Jakob hat dei Prinzipien des klimavernünftigen Bauens in den Alpen entworfen.

Hoffnung als Benzin fürs Bauen in den Alpen

Köbi Gantenbein, Jurypräsident des Wettbewerbs ‹Constructive Alps›, hat an der Preisverleihung die Prinzipen des klimanvernünftigen Bauens in den Alpen entworfen.

Die Kamera surren, das Licht ist hell, Köbi Gantenbein, der Jurypräsident von Constructive Alps hält seine Grundsatzrede zur Verleihung von Constructive Alps 2020. Übersetzerinnen in Udine übertragen sie flugs ins Slowenische, Französische und Italienische, die Sprachen der Alpen, und da das Romanische auch dazu gehört, stimmt der Präsident seinen Heldenbariton für ein Lied an. Che fast qua tü randulin, ora som sü quel Manzin. Eu sun qua per t' avisar, tü nun tessast maridar. Das ist das Hoffnungslied aus dem Unterengadin. Der Zuckerbäcker war lange fort. Jetzt kommt er heim und wird seine Liebste heiraten, die viele Jahre auf ihn gewartet hat. Hoffnung ist das Benzin von Constructive Alps. Denn das ist eine Veranstaltung, die Sanierungen und Neubauten aufs Schild hebt, die klimavernünftig gedacht und gebaut sind. Und zwar zwischen Ljubljana und Nizza. Damit alles gut kommt, alpenweit, weltweit. Der Kern: Hoch- und Tiefbau gehören zu den massgebenden Verursachern von Treibhausgasen. Diese z...
Hoffnung als Benzin fürs Bauen in den Alpen

Köbi Gantenbein, Jurypräsident des Wettbewerbs ‹Constructive Alps›, hat an der Preisverleihung die Prinzipen des klimanvernünftigen Bauens in den Alpen entworfen.

Dieser Inhalt steht nur Abonnentinnen zur Verfügung. Testen Sie unser Angebot einen Monat gratis und lesen Sie direkt weiter.

  • – alle Beiträge auf Hochparterre.ch
  • – Das E-Paper auf allen Geräten
  • – 20% Rabatt auf alle Bücher und Veranstaltungen

1. Monat gratis, dann CHF 14.- pro Monat (monatlich kündbar)
jetzt bestellen

Sie sind Abonnent und haben ein Login? Dann loggen Sie sich hier ein:

Sie sind Abonnent, haben aber noch kein Login? Dann registrieren Sie sich jetzt
registrieren

Alle unsere Print- und Digital-Abonnemente finden Sie im Abo-Shop:
zum Abo-Shop

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns unter 044 444 28 88 oder verlag@hochparterre.ch