Hochparterres Chefredaktor Köbi Gantenbein

Fläsch 2028 – eine Werkstatt zur Dorfentwicklung

Planung ist ein trockenes Fach. Darüber fabulierend heiter reden? Ein Versuch in Fläsch – die Wakkerpreis-Gemeinde von 2010 denkt über das Jahr 2028 nach.

Der Gemeinderat von Fläsch lud die Gemeinde am Samstag ein, in neun Stationen von der Ortsplanung über den Verkehr, die Bildung, den Finanzhaushalt, das Abfallwesen, die Sicherheit, Gesundheit und Kultur bis zur Wein- und Landwirtschaft zu reden. Gut 50 Einwohnerinnen und Bewohner nahmen teil. Hochparterres Chefredaktor war einer von ihnen. Der Gemeindepräsident René Pahud bat ihn zudem zur Eröffnung so zu reden, dass alle merken: Planung ist kein trockenes Gewerbe. Und so begann er mit Gesang: Alle Vögel sind schon da, alle Vögel, alle!Welch ein Singen, Musizieren,Pfeifen, Zwitschern, Tirilieren!Schönheit will nun einmaschiern,kommt mit Sang und Schalle.Was wir ihnen kund tun nun, nehm’n sie sich zu Herzen:Fläscher wollen künftig sein,künftig wie die Vögelein,hier und dort, feldaus, feldein,singen, tanzen scherzen.Welche Aufregung im Fläscher Bad, im Gestrüpp und Geäst, im Gehölz und Gewühl.Vom Sandbank bei Serla ist eine handverlesene Delegation Stockenten herbeigeflogen, heiter ihre Köp...
Fläsch 2028 – eine Werkstatt zur Dorfentwicklung

Planung ist ein trockenes Fach. Darüber fabulierend heiter reden? Ein Versuch in Fläsch – die Wakkerpreis-Gemeinde von 2010 denkt über das Jahr 2028 nach.

Dieser Inhalt steht nur Abonnentinnen zur Verfügung. Testen Sie unser Angebot einen Monat gratis und lesen Sie direkt weiter.

  • – alle Beiträge auf Hochparterre.ch
  • – Das E-Paper auf allen Geräten
  • – 20% Rabatt auf alle Bücher und Veranstaltungen

1. Monat gratis, dann CHF 14.- pro Monat (monatlich kündbar)
jetzt bestellen

Sie sind Abonnent und haben ein Login? Dann loggen Sie sich hier ein:

Sie sind Abonnent, haben aber noch kein Login? Dann registrieren Sie sich jetzt
registrieren

Alle unsere Print- und Digital-Abonnemente finden Sie im Abo-Shop:
zum Abo-Shop

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns unter 044 444 28 88 oder verlag@hochparterre.ch