Jakob sah im Bergell eine Architekturausstellung und empfiehlt: Hingehen!

Das Bergell entwerfen

In den Crotti von Bondo im Bergell zeigen Architekturstudentinnen und -studenten der ETH Erträge ihres Kurses bei Corinna Menn. Eine anregende, kleine Ausstellung über Tal und Lehre.

Das Bergell hat Tradition für architektische und planerische Übungen von Studenten. Vor siebzig Jahren schon vermassen sie hier Landschaft und Dörfer und rieten den Bergellerinnen und Bergellern, ihre Baukultur und die Schönheit der Dörfer in Erwartung des Fortschritts dank Wasserkraft zu hüten; später wurden die Übungen des Architekten Michael Alder mit seinen Studentinnen legendär und wirksam – sie haben gar die Ortplanung bereichert. Nun hat Corinna Menn als Gastdozentin der ETH mit gut einem Dutzend Studentinnen und Studenten zwischen Casaccia und Castasegna gearbeitet. Die Analysen und Entwürfe sind noch bis zum 10. Oktober in den Crotti oberhalb von Bondo zu sehen – die Crotti sind die kleinen, nicht mehr gebrauchten Ställe, die nun eine Aufgabe als Kleinstgehäuse für Kultur finden.  Ich will hier keine Arbeit besonders aufs Schild heben; mich berührt die Collage in 15 Teilen. Die werdenden Architekten und Planer widmen sich mit Herzblut dem Tal im Gebirge; eifrig polieren sie da...
Das Bergell entwerfen

In den Crotti von Bondo im Bergell zeigen Architekturstudentinnen und -studenten der ETH Erträge ihres Kurses bei Corinna Menn. Eine anregende, kleine Ausstellung über Tal und Lehre.

Dieser Inhalt steht nur Abonnentinnen zur Verfügung. Testen Sie unser Angebot einen Monat gratis und lesen Sie direkt weiter.

  • – alle Beiträge auf Hochparterre.ch
  • – Das E-Paper auf allen Geräten
  • – 20% Rabatt auf alle Bücher und Veranstaltungen

1. Monat gratis, dann CHF 14.- pro Monat (monatlich kündbar)
Mehr erfahren

Sie sind Abonnent und haben ein Login? Dann loggen Sie sich hier ein:

Sie sind Abonnent, haben aber noch kein Login? Dann registrieren Sie sich jetzt
registrieren

Alle unsere Print- und Digital-Abonnemente finden Sie im Abo-Shop:
zum Abo-Shop

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns unter 044 444 28 88 oder verlag@hochparterre.ch