Flugaufnahme der Gemeinde Schupfart Fotos: schupfart.ch

Cervelats bräteln im Fricktal

Hochparterres Chefredaktor wandert durch die Suisse profonde und sieht, Bau- von der Landwirtschaftszone trennen ist zwar Gemeinsinn, aber ausserhalb der Bauzone wird wacker gebaut.

Jürg Brühlmann und ich wandern durch die Schweiz. Die Strecke Frühling 2015 geht von Zürich nach Basel. Wir laufen jeweils vier, fünf Stunden, wird es in der Suisse profonde gar grob, rau und laut, gönnen wir uns einen kleinen Überbrückungskredit mit dem Postauto. Oder wir machen Umwege durch geologisch, historisch oder botanisch bemerkenswerte Reservate. Die Etappe neulich: Von Frick in weitem Bogen über den Tiersteinberg nach Schupfart und Stein. Die Dörfer im Fricktaler Jura sind untertags leer, ihr Siedlungsmuster ist landesüblich. Ein Dorfkern mit umgenutzten, oft aseptisch renovierten Bauernhäusern, eine gut ausgebaute Hauptstrasse mitten durch und am Rand oder rundum ein Gürtel mit Einfamilienhäusern, in deren Gärten Rasenmäher-Roboter mit leisem Summen um die Koniferen kurven. Schade ist, dass es kaum mehr Hollywood-Schaukeln gibt und das Partyzelt, die Hüpfburg und der Wintergarten an Beliebtheit verloren haben; dafür sind die Rattanmöbel im Aufwind. Schupfarts Dorfrand ist scharf ...
Cervelats bräteln im Fricktal

Hochparterres Chefredaktor wandert durch die Suisse profonde und sieht, Bau- von der Landwirtschaftszone trennen ist zwar Gemeinsinn, aber ausserhalb der Bauzone wird wacker gebaut.

Dieser Inhalt steht nur Abonnentinnen zur Verfügung. Testen Sie unser Angebot einen Monat gratis und lesen Sie direkt weiter.

  • – alle Beiträge auf Hochparterre.ch
  • – Das E-Paper auf allen Geräten
  • – 20% Rabatt auf alle Bücher und Veranstaltungen

1. Monat gratis, dann CHF 14.- pro Monat (monatlich kündbar)
jetzt bestellen

Sie sind Abonnent und haben ein Login? Dann loggen Sie sich hier ein:

Sie sind Abonnent, haben aber noch kein Login? Dann registrieren Sie sich jetzt
registrieren

Alle unsere Print- und Digital-Abonnemente finden Sie im Abo-Shop:
zum Abo-Shop

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns unter 044 444 28 88 oder verlag@hochparterre.ch