grundeinkommen

Bedingungsloses Grundeinkommen?

Zurzeit werden Unterschriften der Volksinitiative für ein bedingungsloses Grundeinkommen gesammelt. Hei, wie gut, findet Köbi Gantenbein und wird später dennoch «Nein» stimmen. Erfahren Sie in der Audiokolumne des Chefredaktors warum.

Zurzeit werden Unterschriften der Volksinitiative für ein bedingungsloses Grundeinkommen gesammelt. Hei, wie gut – 2500 Franken für jeden und jede und für Kinder noch etwas obendrauf. An der Bar mit Architekten und in Atelierbesuchen bei Künstlerinnen höre ich Gutes und Zustimmung. Das Konzept verspricht eine gute Sache, weil zum Beispiel die Mitglieder der Kreativwirtschaft so erheblichen Frei-, Denk- und Arbeitsraum erhalten würden. Wird ein alter Traum realisiert – die Befreiung von entfremdeter Arbeit? Und das erst noch ohne Mühsal und Not von sozialistischem Umsturz? Die Initiative öffnet einen Diskurs über Arbeit, existenzsichernden Lohn und Kreativraum – allein schon deshalb unterschreibe ich. Doch ich werde später «Nein» stimmen. Das Projekt wird von einem Bild von Gesellschaft getragen, das das Individuum umso höher feiert, je mehr es für sich allein unterwegs ist. Kraftvoll, unabhängig, ideenreich. Dieser Weg führt an die Wand. Auch geldmässig winkt ein präkeres Leben: Sobald...
Bedingungsloses Grundeinkommen?

Zurzeit werden Unterschriften der Volksinitiative für ein bedingungsloses Grundeinkommen gesammelt. Hei, wie gut, findet Köbi Gantenbein und wird später dennoch «Nein» stimmen. Erfahren Sie in der Audiokolumne des Chefredaktors warum.

Dieser Inhalt steht nur Abonnentinnen zur Verfügung. Testen Sie unser Angebot einen Monat gratis und lesen Sie direkt weiter.

  • – alle Beiträge auf Hochparterre.ch
  • – Das E-Paper auf allen Geräten
  • – 20% Rabatt auf alle Bücher und Veranstaltungen

1. Monat gratis, dann CHF 14.- pro Monat (monatlich kündbar)
jetzt bestellen

Sie sind Abonnent und haben ein Login? Dann loggen Sie sich hier ein:

Sie sind Abonnent, haben aber noch kein Login? Dann registrieren Sie sich jetzt
registrieren

Alle unsere Print- und Digital-Abonnemente finden Sie im Abo-Shop:
zum Abo-Shop

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns unter 044 444 28 88 oder verlag@hochparterre.ch