Eine Snowboarderin unterwegs am Jakobshorn in Davos. Fotos: Andres Herzog

Ski- und Snowboardrennen: Die Sieger

An der 6. Schweizer Ski- und Snowboardmeisterschaft für Architekten und Designerinnen von Hochparterre und Zingg-Lamprecht zeigte sich einmal mehr, wer die schnellsten Entwerfer auf der Piste sind.

360 Architekten und Designerinnen waren am Jakobshorn in Davos bei strahlendem Wetter mit gewachsten Skis und geschliffenem Snowboard am Start. Am Nachmittag zogen einige Wolken auf, doch das tat der guten Stimmung und dem sportlichen Eifer keinen Abbruch. Die Piste verlangte den Fahrern einiges ab. Ein paar rutschten auf dem harten Schnee aus, schwer gestürzt ist aber auch dieses Jahr zum Glück niemand. Nach dem Rennen stärkten sich die Sportlerinnen bei der Fuxägufer Hütte mit Penne und Wurst und wärmten ihre kalten Finger am heissen Glühwein. Dazu spielten Köbi Ganteinbein und La Banda delle Millelire gegen die Kälte an.

Die schnellste Skifahrerin war Michaela Gaudenz vom Team Bearth & Deplazes 1. Mit einer Zeit von 36.31 lag sie eine knappe Sekunde vor Sandra Fellmann auf dem zweiten Platz. Martina Garovi holte Bronze. Bei den Herren entschied Andrea Pfister vom Team Beverin das Rennen für sich. Mit der Bestzeit von 30.73 hatte er über eine Sekunde Vorsprung auf Michael Heusi auf Rang zwei. Auf dem dritten Platz folgte Marco Caminada. 

Bei den Snowboardern gewann Daniel Zuppiger von Stücheli Architekten mit einer Zeit von 41.10. Die Silbermedaille ging an Vorjahressieger Clive Hildering, dicht gefolgt von Thomas Wachter auf dem dritten Rang. Bei den Snowboarderinnen fuhr Lena Feldmann vom Team ENF Express 2 mit 50.48 auf den ersten Platz. Selina Siegrist gewann Silber und Andrea Gubler sicherten sich den dritten Podestplatz.

In der Gruppenwertung holte das Team Beverin den Pokal. Mit einer Gesamtzeit von 2.22.47 fuhren Jonas Rüttimann, Andrea Pfister, Stefan Kurath und Ivano Iseppi allen davon. Die Silbermedallie ging an die Mannschaft Schikanös, Atelier WW schaffte es auf den dritten Platz.

close

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen