Kurzes Beinevertreten zwischen stundenlangen Diskussionen. (Foto: Anna Raymann)

Das Gockhausen-Protokoll

Die Klimakrise wird uns noch Jahrzehnte begleiten. Nun hatte auch Hochparterre seinen Klimagipfel. Einen halben Tag zogen wir uns zurück und berieten, was wir tun.

Das Haus brennt. Und mittlerweile ist einige Bewegung im System, vom weltweiten Paris-Abkommen über den European Green Deal bis hin zur Gletscher-Initiative in der Schweiz. Das vom Weltklimarat errechnete Ziel: netto null Treibhausgasemissionen bis 2050. Das alles ist nicht neu. Auch Hochparterre hat schon manchen Nagel in Sachen Weltrettung eingeschlagen, von Benedikt Loderers Wettern gegen die Zersiedelung über Köbi Gantenbeins Kampf für die Landschaft bis hin zu Beiträgen über Wohnflächenverbrauch oder solares Bauen, Materialkreisläufe oder Unternehmensethik. Nachhaltigkeit ist uns kein Fremd- oder Gutmenschwort, sie gehört zu unserer DNA. Und trotzdem: Das Klimajahr 2019 hat etwas verändert, auch bei uns. Manche Mitarbeiterinnen von Hochparterre fliegen noch immer in die Ferien, andere aber wurden Vegetarier und entdeckten den Geschmack von Hafermilch. Wir sind ein Spiegel der Gesellschaft – was auch heisst: Privates Handeln ist gut, geschäftliches und gesellschaftliches Handeln ist wirksame...
Das Gockhausen-Protokoll

Die Klimakrise wird uns noch Jahrzehnte begleiten. Nun hatte auch Hochparterre seinen Klimagipfel. Einen halben Tag zogen wir uns zurück und berieten, was wir tun.

Dieser Inhalt steht nur Abonnentinnen zur Verfügung. Testen Sie unser Angebot einen Monat gratis und lesen Sie direkt weiter.

  • – alle Beiträge auf Hochparterre.ch
  • – Das E-Paper auf allen Geräten
  • – 20% Rabatt auf alle Bücher und Veranstaltungen

1. Monat gratis, dann CHF 14.- pro Monat (monatlich kündbar)
jetzt bestellen

Sie sind Abonnent und haben ein Login? Dann loggen Sie sich hier ein:

Sie sind Abonnent, haben aber noch kein Login? Dann registrieren Sie sich jetzt
registrieren

Alle unsere Print- und Digital-Abonnemente finden Sie im Abo-Shop:
zum Abo-Shop

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns unter 044 444 28 88 oder verlag@hochparterre.ch