Starke Kontraste in Farbe, Form und Material. Foto: Bettina Matthiessen

Wohnen wie im Comic

Die Ausstellung ‹Memphis. 40 Jahre Kitsch und Eleganz› in der Gallery des Vitra Design Museums macht den Einfluss dieser Epoche der Designgeschichte auf nachfolgende Generationen von Gestaltenden sichtbar.

Sie haben etwas von Skulpturen oder Architekturen im Kleinformat. Zu diesen formalen Merkmalen kommen die Farbigkeit, der Mustermix sowie das alltägliche und im doppelten Wortsinn billige Material Plastiklaminat hinzu. Auch die Namen der Möbelstücke stechen durch ihre Exotik hervor. Mit der Gründung von ‹Memphis› 1981 wollte eine Gruppe von italienischen Kreativen offensichtlich anecken. ###Media_2### ###Media_3### Der Name spielt sowohl auf die Stadt im alten Ägypten wie auch auf die Popkultur an. Der Legende nach lief bei einem der ersten Treffen des Kollektivs der Song ‹Stuck Inside of Mobile with the Memphis Blues Again› von Bob Dylan. Angeführt von Designer und Architekt Ettore Sottsass (1917–2007) bezweckte ‹Memphis› einen Bruch mit geltenden Normen. Zugleich entsprach die Haltung dem damaligen Zeitgeist: Design war in erster Linie Anti-Design. Ein Möbelstück sollte nicht einfach ein zweckdienliches Objekt sein, sein schrilles Aussehen hinterfragte den reinen Funktionalismus und das Verständnis von Design als Frage des guten Geschmacks. Der Fake-Look der Oberflächen aus bunt bedrucktem Plastiklaminat war mehr als ein optisches Mittel. Die künstlerische Ausdrucksform war Teil eines durchdachten und erfolgreichen Konzepts. Erstmals stand ein Name für ein Label, einen Hersteller und zugleich für die Gestaltenden selbst. ###Media_4### In der Ausstellung ‹Memphis. 40 Jahre Kitsch und Eleganz› in der Gallery des Vitra Design Museums führt etwa das ikonische Regal ‹Beverly› von Ettore Sottsass die typischen Stilmittel von ‹Memphis› vor. Das Möbel tritt quasi als Persönlichkeit mit eigenem Charakter in Erscheinung. Mit wenigen ausgesuchten Stücken steht ‹Beverly› in der Mitte des kleinen Raums der Gallery. An der Wand hängen Zeichnungen und Dokumente. Sie lassen diese prägende Epoche der Designgeschichte aufleben und machen ihren Einfl...
Wohnen wie im Comic

Die Ausstellung ‹Memphis. 40 Jahre Kitsch und Eleganz› in der Gallery des Vitra Design Museums macht den Einfluss dieser Epoche der Designgeschichte auf nachfolgende Generationen von Gestaltenden sichtbar.

E-Mail angeben und weiterlesen:

Geben Sie uns Ihre E-Mail-Adresse und wir geben Ihnen unseren Inhalt? Wir möchten Ihnen gerne Zugriff gewähren, obwohl dieser Beitrag Teil unseres Abos ist.