Marie Schumann zeigt in Venedig die Installation «Unfolding Space». Dabei lässt die Textildesignerin Fallschirmseide auf Windböen und Zugkraft reagieren. Foto: Marie Schumann

Kräftemessen

Wie Textilien, Wind und Zugkraft aufeinander wirken, zeigt Marie Schumanns spielerische Installation «Unfolding Space» in Venedig.

Die Künstlerin und Textildesignerin Marie Schumann hat am vergangenen Samstag eine temporäre Installation auf der Insel Giudecca eröffnet. «Unfolding Space» spielt zwischen den architektonischen Strukturen einer alten Schiffswerft und dem freiem Raum. Durch Textil, Seile, Zugkraft und natürliche Einwirkungen wie Wind, bleibt die grossflächige Installation in Bewegung und verändert sich. Die Atmosphäre wandelt sich stetig: Bei starkem Wind schlagen die Stoffbahnen auf beinahe aggressive Weise aus, bei Flaute hängen sie schlaff in den Seilen. ###Media_2### ###Media_5### Vier Tage dauerte es, die Stoffbahnen mit Seilen an den Stahlträgern zu befestigen. Dabei entschied Schumann vor Ort, wie die Flächen aus Fallschirmseide positioniert sein müssen. Zwar hatte sie vorab ein Modell gebaut, reagierte aber spontan auf die Windströme  – zu unvorhersehbar war, wie die verschiedenen Kräfte auf die Fallschirmseide wirken würden.  ###Media_3### Zur Eröffnung lud die Künstlerin Bewohnerinnen und Besucher ein, mit der Intervention zu interagieren. Die Künstlerinnen Zoe Francia Lamattina und Claudia Catanzaro zeigten eine Performance, bei der sie das Spiel zwischen Zugkraft und Textilien mit Wollfäden und ihren Körpern imitierten. Die Gruppe Yarnbombing Giudecca zelebrierte eine Häkel-Session, Collectivo De Perspective bespielte mit räumlichen Möbelobjekten den Aussenraum.  «Unfolding Space« ist Abschluss von Marie Schumanns Atelierstipendium im Palazzo Trevisan von Pro Helvetia. Zwischen September und Dezember 2021 setzte sie sich mit Textil im öffentlichen Raum und in Bezug zur Architektur Venedigs auseinander. ###Media_4###...
Kräftemessen

Wie Textilien, Wind und Zugkraft aufeinander wirken, zeigt Marie Schumanns spielerische Installation «Unfolding Space» in Venedig.

E-Mail angeben und weiterlesen:

Dieser Beitrag ist Teil unseres Abos. Trotzdem möchten wir Ihnen Zugriff gewähren. Geben Sie uns Ihre E-Mail-Adresse und wir geben Ihnen unseren Inhalt – Deal?