Atelier Arms einstige Produktionshallen in Biglen. Fotos: Gaudenz Danuser

Zuhause bei Atelier Arm

Die Textilindustrie verändert sich und so hat auch die Firma Arm in Biglen die Produktion eingestellt: Wo einst Webstühle entstanden, wird bald auch gewohnt – und diskutiert.

Wer weben kann, kennt sie: Die Patronic-Webstühle der Firma Arm aus Biglen. Auf den computergesteuerten Handwebstühlen lernen Textildesigerinnen weben, sich machen sich damit selbständig und Firmen testen die erste Muster ihrer Vorhänge und Polsterstoffe auf den Maschinen. Doch die Textilindustrie verändert sich und so hat auch die Firma Arm die Produktion eingestellt: Wo einst Webstühle entstanden, wird bald auch gewohnt – und diskutiert. Im Januar und Februar 2015 treffen auf dem ehemaligen Firmenareal in Biglen an drei Abenden jeweils eine Innenarchitektin und ein Designer aufeinander: Nach dem ersten Gastpaar Jörg Boner und Eliane Ernst von Création Baumann, diskutiert heute Abend die Innenarchitektin Iria Degen dmit Martin Leuthold von Jakob Schlaepfer. Und schliesslich trifft die Akustikexpertin Annette Douglas auf Rolf Nöthiger von ANS Architekten, die das Firmengelände umbauen. Die Gestalter diskutieren ihre Arbeit im Textilland Schweiz und ergründen Probleme und Ansprüche an die sich wandelnde Industrie. Gastgeber sind Roman Haller vom Atelier Arm und Lilia Glanzmann, Hochparterre-Redakteurin für Design. Wer mit dabei sein möchte, meldet sich hier an – es gibt nur noch wenige Plätze.

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen