Aus dem Bereich Design ist etwa die Arbeit von Nicola Cosentino zu sehen: «Inspiration Flechttechnik – Neue Ansätze für Handwerk und Industrie».

Werkschau in Luzern

Unter dem Titel «Schau an!» sind ab nächster Woche 220 Abschlussarbeiten aus den Bereichen Design und Kunst der Hochschule Luzern zu sehen. Zum ersten Mal sind zehn Abschlüsse der Studienrichtung «Camera Arts» mit dabei.

 

Die Werkschau 2015 zeigt 220 Bachelor- und Master-Abschlussarbeiten aus den Bereichen Design und Kunst. Eröffnet wird sie am 19. Juni mit einer Vernissage in der Messe Luzern und kann anschliessend bis zum 28. Juni besucht werden. Mit dabei sind die ersten zehn Abschlüsse der Studienrichtung «Camera Arts», die sich der Fotografie im Kontext von Kunst, Design, Medien und Gesellschaft widmet.
Aus dem Bereich Design ist etwa die Arbeit von Nicola Cosentino zu sehen: «Inspiration Flechttechnik – Neue Ansätze für Handwerk und Industrie». Angelehnt an das traditionelle Handwerk der Flechter entwickelte der Masterstudent verschiedene Sitzgelegenheiten.
Innerhalb des Rahmenprogramms begrüsst am 20. Juni von 13.45 bis 16.30 Uhr die Studienrichtung Illustration fiction/nonfiction zur Veranstaltung «Meet the Illustrators»: International erfolgreiche Illustratorinnen berichten über ihren Werdegang und ihre Erfahrungen. Gleichentags von 15.30 bis 18.30 Uhr präsentiert sich die neue Studienrichtung Camera Arts unter dem Titel «In Medias Res». Hier sprechen An Xiao Mina, Künstlerin und ehemalige Mitarbeiterin von Ai Weiwei, sowie Dr. Duncan Forbes, Direktor Fotomuseum Winterthur und erörtern ihre Themen in einer Podiumsdiskussion mit Evert Ypma, Leiter Camera Arts, erörtern. 

close

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen