Von Sophie Taeuber-Arp inspiriert: Kerzenhalter Conus Fotos: zVg

Von Sophie Taeuber-Arp inspiriert

Konische Teile, aufeinandergestapelt lassen uns unweigerlich an die Marionetten von Sophie Taeuber-Arp denken. Kurt und Fabian Zimmerli haben die archetypische Form für die Manufaktur Batzberg aufgenommen.

Konische Teile, aufeinandergestapelt lassen uns unweigerlich an die Marionetten von Sophie Taeuber-Arp denken. Zum Beispiel an die Marionette «Die Wachen», die sie 1918 realisierte. Und da passt auch der auf Hochglanz polierte Edelstahl, aus dem die Kerzenhalter gefertigt sind. Kurt und Fabian Zimmerli haben die archetypische Form übernommen und daraus Kerzenhalter für die Zürcher Oberländer Manufaktur Batzberg entworfen. In eins bis vier Stufen stapeln sich die konischen Teile konvex oder konkav ineinander und tragen Kerzen auf den Tisch. Nicht alles, was sich am Spielwitz von Sophie Taeuber-Arps reduzierter Formensprache inspiriert, überzeugt so wie dieser Entwurf. Unnötig, darauf hinzuweisen, dass Zimmerlis verwandtschaftlich mit der bedeutenden Künstlerin verbunden sind.

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen