Die Altorferliege schrumpft im Spiegel auf Normalgrösse.

Von gross, klein, dünn und dick

Beni Thut hat für den gemeinsamen Auftritt von Embru, Lehni, Röthlisberger, Seleform, Thut und Tossa ein Vexierspiel ausgerichtet, an dem das Publikum des 15. Designers’ Saturday viel Spass hat.

Beni Thut hat für den gemeinsamen Auftritt von Embru, Lehni, Röthlisberger, Seleform, Thut und Tossa ein Vexierspiel ausgerichtet, an dem das Publikum des 15. Designers’ Saturday viel Spass hat. Am Standort City Center wird fotografiert wie kaum sonst wo. Ein Altorfer Liegesessel für zwei Personen? Erst der Blick in den Spiegel rückt die Proportionen wieder zurecht. Und wer nicht in den Spiegel schaut, könnte schon auf den Verdacht kommen, dass der Hersteller Embru den Klassiker weiterentwickelt hatt. Dasselbe gilt für das Lehni-Regal von Andreas Christen: Es steht in Breitformat for einem Spiegel, der es auf Normalgrösse schrumpft, ein fast drei Meter hoher Folienschrank von Kurt Thut, ein hoher Coray-Gartenstuhl und ein Tisch von Tossa – gerne stellen wir uns daneben und lachen über unsere Proportionen, die im Spiegel nicht gerade vorteilhaft erfasst werden. Der lockere Umgang mit den Klassikern macht Freude.

close

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen