Besteck von Gaby Veit für Steinbeisser.

Verzaubern und verwirren

Kommendes Wochenende gastiert im Sommerpavillon des Museum Rietberg das Projekt «Steinbeisser» – experimentelle Gastronomie, die neben dem Essen auch Geschirr und Besteck in den Fokus rückt, merkwürdig unpraktisch und doch unerwartet nutzbar.

Kommendes Wochenende gastiert im Sommerpavillon des Museum Rietberg das Projekt «Steinbeisser» – experimentelle Gastronomie, die neben dem Essen auch Geschirr und Besteck in den Fokus rückt. Sternekoch Fabian Spiquel vom Restaurant Maison Manesse serviert ein rein pflanzliches Menu, inspiriert von der aktuelle Ausstellung «Osiris – Das versunkene Geheimnis Ägyptens». Joo Hyung Park und Gabi Veit entwerfen das Besteck: merkwürdig unpraktisch und doch unerwartet nutzbar. Aino Nebel, Luzia Vogt, Young Ran Lee und Tomasz Niedziółka gestalten skurrile Teller, Platten und Schalen. Joo Hyung Parks Objekte etwa sind als Momentaufnahme des Essensprozesses gedacht. Sie lässt Gegenstände der Tischkultur in irritierender Weise miteinander verschmelzen als wären sie aus weichem, formbarem Material.
Jouw Wijnsma und Martin Kullik haben sich mit ihrem Projekt Steinbeisser zum Ziel gesetzt, die zeitgenössische Esskultur herauszufordern. So verwendeten sie für eine Veranstaltung in Berlin Stücke, die teilweise über drei Kilo schwer waren. «Da wird das Essen komplett anders erlebt als sonst. Man konnte einen einzigen Bissen nehmen und musste dann das Stück wieder hinlegen», sagt Martin Kullik, der ursprünglich Modedesign studiert hat. Sie spielen mit der Länge der Esswerkzeug oder tischen flache statt gewölbte Löffel auf. Goldenes Geschirr mache das Essen süsser, blaues lässt salziger empfinden. «Zudem essen die Gäste langsamer und bewusster.» Das Dinner findet im Sommerpavillon des Museums Rietberg statt, den Shigeru Ban aus Karton und Carbon entworfen hat. Das Essen startet um 19 Uhr, davor ist es möglich die Ausstellung Osiris zu besuchen, das Ticket ist im Preis von 275 Franken enthalten. Hier lässt sich das 6-Gänge-Menu mit Wein- oder Saftbegleitung reservieren.

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen