Der Weg verbindet den Vitra Campus mit dem Naturschutzgebiet des Tüllinger Hügels.

Verner-Panton-Weg

Mit der Charles-Eames- und der George-Nelson-Strasse wurden bereits zwei Persönlichkeiten der Vitra-Firmengeschichte in die Infrastruktur der Gemeinde Weil am Rhein eingebunden – mit Verner Panton folgt nun ein dritter Designer.

Mit der Charles-Eames- und der George-Nelson-Strasse wurden bereits zwei Persönlichkeiten der Vitra-Firmengeschichte in die Infrastruktur der Gemeinde Weil am Rhein eingebunden. Mit Verner Panton folgt nun ein Dritter. Das Werk des dänischen Designers ist eng mit der Firmengeschichte verbunden. In Zusammenarbeit mit dem Hersteller entwickelte er Ende der Sechzigerjahre den Panton Chair, der den Start der Vitra-eigenen Stuhlkollektion markierte. Gekennzeichnet wird der Verner-Panton-Weg durch eine Skulptur, bestehend aus drei Meter hohen Stäben in den bekannten Panton-Farben – eine «Hommage à Verner Ponton» des Basler Architekten Dieter Thiel.
Der Weg verbindet den Vitra Campus mit dem Naturschutzgebiet des Tüllinger Hügels. Am Ende der zwanzigminütigen Wanderung findet der Besucher ein kleiner Garten mit Blick auf das Dreiländereck und den Vitra Campus. Für spontane Ausflügler sind in den Sommermonaten am Airstream Kiosk auf der Wiese vor dem Vitrahaus Körbe mit einem Picknick sowie Decken erhältlich.

close

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen