Mit dem Trinkwasser-Tester «MiniScope» können auch Laien Verunreinigungen im Trinkwasser einfach erkennen. Fotos: Patrick Kälin

Trinkwasser-Tester für Laien

Das Fabrication Laboratory der Hochschule Luzern ist eine High-Tech-Werkstatt, die allen Interessierten offen steht. Ende Mai lancierte das Labor den Wettbewerb «Little Life Savers». Nun stehen die Sieger fest.

Das Fabrication Laboratory der Hochschule Luzern ist Mitglied der weltweiten FabLab-Community. Die High-Tech-Werkstatt steht allen Interessierten offen um die verschiedensten Produkte zu entwickeln und herzustellen. Ende Mai lancierte das Labor den Wettbewerb «Little Life Savers». Nun stehen Sieger fest: Der erste Preis in der Kategorie «Design» geht an Michael Muther. Er entwickelte einen Not-Akku-Schlüsselanhänger, mit dem man ein Handy im Bedarfsfall wieder aufladen kann. In der Kategorie «Herstellen» gewinnt das Projekt «MiniScope», das Studierende des Studiengangs Wirtschaftsingenieur der HSLU erdachten. Sie haben einen Trinkwasser-Tester entwickelt, der von Laien zusammengebaut und bedient werden kann. Die Pläne werden nun allen FabLab-Nutzern weltweit zur Verfügung gestellt.

close

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen