Waffen entwerfen mit der Software ‹Solidworks›: Ein Polymechaniker arbeitet in Matten bei Interlaken an einer Pistole der Marke Phoenix. Fotos: Stefan Jaeggi

Treffsicher gestaltet

Das Designmuseum in Lausanne nimmt die Welt der Schusswaffen ins Visier. Was aber heisst Design im Alltag einer Schweizer Waffenfirma? Eine Spurensuche.

Es rattert, knallt, hundert Schuss, hintereinander abgefeuert, ununterbrochen, tosend. Einmal schauen wir dem Schützen über die Schulter, dann wieder sehen wir den Lauf auf uns gerichtet – die Ausstellung ‹Ligne de mire› im Designmuseum Mudac in Lausanne beginnt mit der Videoinstallation ‹Targets›, die Soldaten bei ihren Schiessübungen zeigt. Die deutsche Fotografin Herlinde Koelbl hat Armeen auf der ganzen Welt gefilmt, wie sie das Verletzen und Töten üben. Auch in den neun weiteren Räumen der Ausstellung, die übersetzt ‹Schusslinie› heisst, wird das Schiessen und Töten künstlerisch beleuchtet mit Fotografien, Skulpturen und Zeichnungen – faszinierend und abstossend zugleich. Welche Rolle Design in der Waffenindustrie spielt, bleibt hingegen weitgehend im Dunkeln. Das irritiert, denn eine Handfeuerwaffe ist ein komplexes Produkt, das konzipiert, entwickelt und seriell hergestellt wird. Es hat kompakt, ergonomisch und dauerhaft zu sein, will verkauft werden und muss darum formal über...
Treffsicher gestaltet

Das Designmuseum in Lausanne nimmt die Welt der Schusswaffen ins Visier. Was aber heisst Design im Alltag einer Schweizer Waffenfirma? Eine Spurensuche.

Dieser Inhalt steht nur Abonnentinnen zur Verfügung. Testen Sie unser Angebot einen Monat gratis und lesen Sie direkt weiter.

  • – alle Beiträge auf Hochparterre.ch
  • – Das E-Paper auf allen Geräten
  • – 20% Rabatt auf alle Bücher und Veranstaltungen

1. Monat gratis, dann CHF 14.- pro Monat (monatlich kündbar)
jetzt bestellen

Sie sind Abonnent und haben ein Login? Dann loggen Sie sich hier ein:

Sie sind Abonnent, haben aber noch kein Login? Dann registrieren Sie sich jetzt
registrieren

Alle unsere Print- und Digital-Abonnemente finden Sie im Abo-Shop:
zum Abo-Shop

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns unter 044 444 28 88 oder verlag@hochparterre.ch