Mirjam Rombach

Tempo drosseln, bitte!

Keine Technologie verbessert die Umweltbilanz eines Kleidungsstücks so stark wie ein langer Lebenszyklus. Mirjam Rombach erklärt, was es braucht, um die Kreislaufwirtschaft in der Textilbranche voranzubringen.

Kreislauffähiges Design führt nicht automatisch zu funktionierenden Kreisläufen. Der Produkthinweis ‹recycelbar› bedeutet nicht, dass es auch getan wird. Beim Design anzufangen, ist der richtige Ansatz: Einfach soll es sein, mit reinen Materialien, wenig Accessoires oder chemischen Ausrüstungen. Zwei Jungunternehmer zeigen, was Design zur angestrebten Kreislaufwirtschaft beitragen kann. Nun liegt der Ball bei den finanzstarken Firmen und der Politik. Dennoch darf das oft beschworene Mantra des ewigen Kreislaufs nicht darüber hinwegtäuschen, dass Turbokonsum nicht mehr funktioniert. Wollen wir die Klimaschutzziele erreichen, müssen wir die Materialströme verlangsamen. Dazu gehört: Kleider lange tragen, massvoll waschen, tauschen und weitergeben. Und gute Qualität aus lokaler Produktion kaufen. Keine Technologie verbessert die Umweltbilanz eines Kleidungsstücks so stark wie ein langer Lebenszyklus....
Tempo drosseln, bitte!

Keine Technologie verbessert die Umweltbilanz eines Kleidungsstücks so stark wie ein langer Lebenszyklus. Mirjam Rombach erklärt, was es braucht, um die Kreislaufwirtschaft in der Textilbranche voranzubringen.

Dieser Inhalt steht nur Abonnentinnen zur Verfügung. Testen Sie unser Angebot einen Monat gratis und lesen Sie direkt weiter.

  • – alle Beiträge auf Hochparterre.ch
  • – Das E-Paper auf allen Geräten
  • – 20% Rabatt auf alle Bücher und Veranstaltungen

1. Monat gratis, dann CHF 14.- pro Monat (monatlich kündbar)
Mehr erfahren

Sie sind Abonnent und haben ein Login? Dann loggen Sie sich hier ein:

Sie sind Abonnent, haben aber noch kein Login? Dann registrieren Sie sich jetzt
registrieren

Alle unsere Print- und Digital-Abonnemente finden Sie im Abo-Shop:
zum Abo-Shop

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns unter 044 444 28 88 oder verlag@hochparterre.ch