TaDA - ein neues Artists in Residence-Program

Tadaaaaa! Ein neues Atelierstipendium für Textildesign

Die Textile and Design Alliance schreibt eine Residency für Kreative aus, die mit der Textilproduktion arbeiten wollen. Dabei engagieren sich die Kantone Kantone St.Gallen, Appenzell Ausserhoden und Thurgau.

Kreative aus den Bereichen Kunst, Design, Architektur, Literatur, performative Künste oder Transdisziplinäres können sich für das Artist in Residence Programm bewerben. Es ermöglicht es, mit Textilunternehmen in der Ostschweiz zusammen zu arbeiten. TaDA ist ein gemeinsames Kulturförderprogramm der Kantone St.Gallen, Appenzell Ausserrhoden und Thurgau, die Programmleitung liegt ab Januar bei Marianne Burki, der Leiterin Visuelle Künste Pro Helvetia (bis Dezember 2019).

Die Residence bietet sechs Kreaitven, zwei bis drei Monate im April bis Juni oder September bis November mit Expertinnen und Experten der Textilfabrikation in der Ostschweiz zusammenzuarbeiten und ein Atelier vor Ort zu nutzen. Während der jährlich stattfindenden «Sommerakademie» mit internationalen Fachleuten und Referierenden werden die Projekte diskutiert und einem breiten Publikum vorgestellt.

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen