Gehören zu den Preisträgern: Thilo Brunner und Jörg Mettler mit der Thermoskanne für Sigg Fotos: zVg

Swiss Design Awards: die Gewinner

Eine Thermoskanne, ein Buch über Pierre Keller, eine Männerkollektion und vieles mehr: Die Gewinner der Schweizer Designpreise sind bekannt. Verliehen werden sie vom Bundesamt für Kultur.

Eine Thermoskanne, ein Buch über Pierre Keller, eine Männerkollektion und vieles mehr: Die Gewinner der Schweizer Designpreise sind bekannt. Verliehen werden sie vom Bundesamt für Kultur. Die zuständige Jury spricht von einem guten Jahrgang und zeichnet zwanzig Positionen von 29 Designerinnen und Designern aus. Drei stammen aus der Fotografie, neun aus dem Grafikdesign, und je vier aus dem Mode- und Textildesgin sowie dem Produktdesign. Zu besichtigen sind die ausgezeichneten und alle weiteren nominieren Projekte an der Ausstellung, die parallel zur Art Basel stattfindet. Wählen können die Preisträgerinnen zwischen 25‘000 Franken, einem Praktikum oder einem Atelieraufenthalt im Ausland.

Wer hat eingegeben? Das Bundesamt hat die genauen Zahlen: Nominiert wurden aus den 252 Eingaben von 303 Personen 49 Projekte. Die jüngste Person hat Jahrgang 1991, die zwei ältesten sind 1965 geboren. Macht ein Durchschnittsalter von 32 Jahren. Die Gruppe setzt sich aus 43 Prozent Frauen und 57 Prozent Männern zusammen. Von den 20 ausgezeichneten erhielten 8 Frauen und 12 Männer den Preis.


Als da sind:

3 Preise für Fotografie
Julien Gremaud (1984, lebt und arbeitet in Jongny)
Emilie Muller (1980, lebt und arbeitet in Lausanne)
Virginie Rebetez (1979, lebt und arbeitet in Lausanne)

4 Preise für Mode- und Textildesign
Stéphanie Baechler (1983, lebt und arbeitet in London)
Flaka Jahaj (1983, lebt und arbeitet in Zürich)
Sandro Marzo (1986, lebt und arbeitet in Münchenstein)
Julian Zigerli (1984, lebt und arbeitet in Zürich und Berlin)

9 Auszeichnungen für Grafikdesign
Atlas Studio (Martin Andereggen, 1985; Claudio Gasser, 1985; Jonas Wandeler, 1983, leben und arbeiten in Zürich)
Prill Vieceli Cremers (Tania Prill, 1969; Alberto Vieceli, 1965; Sebastian Cremers, 1976, leben und arbeiten in Zürich)
Vincent Devaud (1984, lebt und arbeitet in Genf)
Eugster/Keshavjee/Koller (Marietta Eugster, 1985; David Keshavjee, 1985; Andreas Koller, 1983, leben und arbeiten in Zürich)
Louisa Gagliardi (1989, lebt und arbeitet in Zürich)
Robert Huber (1982, lebt und arbeitet in Lausanne)
Ronny Hunger (1985, lebt und arbeitet in Zürich)
Simone Koller (1980, lebt und arbeitet in Zürich)
Aurèle Sack (1977, lebt und arbeitet in Lausanne)

4 Auszeichnungen für Produkte und Objekte
Brunner X Mettler (Thilo Alex Brunner, 1977; Jörg Mettler, 1979, leben und arbeiten in Zürich)
Carlo Clopath (1986, lebt und arbeitet in Trin-Mulin)
BIG-GAME (Augustin Scott de Martinville, 1980; Elric Petit, 1978; Grégoire Jeanmonod, 1978, leben und arbeiten in Lausanne)
Yann Mathis (1986, lebt und arbeitet in Charrot)

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen