T-Profil: Die Möbelserie basiert auf dem Mittelsteg als Stütze. Fotos: Harry Höflinger

Schwer dünn

Der Designer Andreas Bechtiger hat mit dem Rheintaler Betonwerk SAW Möbel für den Aussenraum entworfen. Sie sind zwar aus Beton, aber nur vier Zentimeter dick.

Im St. Galler Club ‹ Nothveststein › sitzen Leute, die sich einmal im Monat zu einem Mittagessen treffen. Er gründet in der kaufmännischen Gesellschaft der Notensteiner aus dem 15. Jahrhundert, der auch die Privatbank Notensein ihren Namen verdankt. Auch der Beton-unternehmer Tobi Frei und der Designer Andreas Bechtiger sind Mitglieder. Bei einem der Treffen unterhielten sie sich darüber, dass es mit der heutigen Technologie und hochfestem Beton relativ einfach sei, Möbel in nur vier Zentimeter Dicke herzustellen. Andreas Bechtiger entwirft neben Innenausstattungen und Möbeln auch Katzenbäume oder Küchenwerkzeuge für Betty Bossi. Er hat noch nie mit Beton gearbeitet. Tobi Frei ist Direktor der Rheintaler SAW-Gruppe. Das Unternehmen mit 117 Angestellten fabriziert in seinem Spannbetonwerk vorwiegend Betonelemente, Hallensysteme und konstruktive Fertigteile wie Fassaden. Möbel sind ein Randgeschäft, sie werden auf Bestellung von Kunden – etwa Bauherren oder Gartenbauern ...
Schwer dünn

Der Designer Andreas Bechtiger hat mit dem Rheintaler Betonwerk SAW Möbel für den Aussenraum entworfen. Sie sind zwar aus Beton, aber nur vier Zentimeter dick.

Dieser Inhalt steht nur Abonnentinnen zur Verfügung. Testen Sie unser Angebot einen Monat gratis und lesen Sie direkt weiter.

  • – alle Beiträge auf Hochparterre.ch
  • – Das E-Paper auf allen Geräten
  • – 20% Rabatt auf alle Bücher und Veranstaltungen

1. Monat gratis, dann CHF 14.- pro Monat (monatlich kündbar)
jetzt bestellen

Sie sind Abonnent und haben ein Login? Dann loggen Sie sich hier ein:

Sie sind Abonnent, haben aber noch kein Login? Dann registrieren Sie sich jetzt
registrieren

Alle unsere Print- und Digital-Abonnemente finden Sie im Abo-Shop:
zum Abo-Shop

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns unter 044 444 28 88 oder verlag@hochparterre.ch