Schlichtes Aluprofil, schlichte Bedienung: Die Lampe «Moove» von Senses.

Schwenken statt Knipsen

Ein Schwenk mit der Hand und es wird Licht. Die Lampe moove von Senses reagiert auf Bewegungen. Je näher die Handfläche bei der Lampe ist, desto heller brennt sie.

Seit dem Smartphone gehören physische Knöpfe der Vergangenheit an. Auch bei Senses wird statt geknipst nur noch gewischt: Die Lampe «Moove» reagiert auf Bewegungen. Ein Schwenk mit der Hand, und sie geh an oder aus. Je näher die Handfläche bei der Lampe ist, desto heller brennt sie. Und selbst die Farbtemperatur lässt sich gestikulierend justieren, was allerdings etwas Übung braucht. Reduziert ist auch die Konstruktion: Magnetische Gelenke lassen die Arme nach Belieben verstellen und führen zudem den Storm, der die 5-Watt-LED im Kopf antreibt. Entworfen haben die schlichten Linien und Kreise aus Aluminium die Hamburger Designer Aaron Rauh und David Saupe. Produziert wird die berührungslos Lampe in Einsiedeln. Ausprobieren kann man sie am Designers’ Saturday am Standort von Girsberger.

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen