Farben aus Li Edelkoorts Farbkarte 20/21. Fotos: Lynn Karlin

Schönheit als Manifest für die Zukunft

Die holländische Trendforscherin Li Edelkoort verführte am 9. Dezember 2019 in Zürich in die Zukunft – wobei ihre «Green Waves 2021» bereits in Gang sind.

Perfektes Setting beim Filmpodium mitten in Zürich: als Welcomedrink wird Hibiskusaufguss mit Rosmarinzweig und Orangenscheibe gereicht. Um Tannenbäume herum locken Süssigkeiten, auch mit Blüten bestäubt. Auf einem Tisch liegen drei Trendbücher mit Stoffmustern auf. Fotografieren nur mit den Augen erlaubt!  In metallic-silbernen Birkenstock-Sandalen tritt die Grand Dame der Trendprognose dann vor 200 Fachleute aus der Branche. Sie hat etwas Einlullendes, wenn sie mit ihrer wohlklingenden Stimme sagt: «Ihr werdet happy sein am Ende der Präsentation. Denn wir schauen zusammen in die Zukunft, sehen, wie wir sie managen und gestalten können.»  ###Media_2### «Green Waves 2021» in Mode und Lebensstil «Auf Braun folgt Grün. Farblich wie symbolisch», sagt Li Edelkoort. Aus der Erde kommt das Leben, wachsen Pflanzen, Kräuter, Gemüse. Während die Umweltzerstörung andauert, sehnen sich Menschen nach Dschungeln. Innenräume würden immer grüner, sagt sie, und meint damit wohl auch die k...
Schönheit als Manifest für die Zukunft

Die holländische Trendforscherin Li Edelkoort verführte am 9. Dezember 2019 in Zürich in die Zukunft – wobei ihre «Green Waves 2021» bereits in Gang sind.

Dieser Inhalt steht nur Abonnentinnen zur Verfügung. Testen Sie unser Angebot einen Monat gratis und lesen Sie direkt weiter.

  • – alle Beiträge auf Hochparterre.ch
  • – Das E-Paper auf allen Geräten
  • – 20% Rabatt auf alle Bücher und Veranstaltungen

1. Monat gratis, dann CHF 14.- pro Monat (monatlich kündbar)
jetzt bestellen

Sie sind Abonnent und haben ein Login? Dann loggen Sie sich hier ein:

Sie sind Abonnent, haben aber noch kein Login? Dann registrieren Sie sich jetzt
registrieren

Alle unsere Print- und Digital-Abonnemente finden Sie im Abo-Shop:
zum Abo-Shop

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns unter 044 444 28 88 oder verlag@hochparterre.ch