Schattenspiele bei Intertime Fotos: zVg

Schattenwelten

Das Motto Schattenwelten setzt Martin Birrer für Intertime in eine Installation um. Am 15. Designers’ Saturday interessiert der Blick hinter die Kulissen – und ins Innere von Möbeln.

Das Motto Schattenwelten setzt Martin Birrer für Intertime in eine Installation um. Am 15. Designers’ Saturday interessiert der Blick hinter die Kulissen – und ins Innere von Möbeln. Für Intertime bedeute Design «die visuelle Manifestation der Produktqualität» – und diese wird eben auch durch das Innere der Möbel definiert, meint Inhaber Hannes Weibel. Dabei bilden Materialien wie Holz, Schaumstoff, Metall oder Federn den inneren Kern eines Polstermöbels. Genau das setzt Martin Birrer in den Fokus und zaubert daraus ein Schattenspiel, das sich dank Rückprojektionen und Motoren in Bewegung setzt. Die Mobiles präsentieren je eine Materialgruppe: Hinter den Leinwänden tanzende Holzelemente, Federn oder sich drehende Schaumstoffstücke. 

close

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen