Diapositive...

Same same or different?

Glasmöbel sind in diesen Zeiten nicht sonder Zahl. Umso erstaunlicher, wenn in relativ kurzer Zeit zwei Entwürfe präsentiert werden, die sich, wie soll man sagen, doch sehr ähnlich sind. Liegt es am Material?

Ronan und Erwan Bouroullec stellten mit «Diapositive» diesen Frühling in Milano ein Möbelsystem vor, das sie für GlasItalia entworfen haben. Eingefärbtes Floatglas, Gleiter aus hellem Holz, gefügt zu einfachen Sitzgelegenheiten, Regalen und kleinen Schreibtischen. Zwei Jahre zuvor, 2012, hat Moritz Schmid mit «Pile» für Glaströsch ebenfalls ein Glasmöbelprogramm entworfen (Hochparterre 10/2012): Eingefärbtes Floatglas, Gleiter aus Eichenholz stapeln sich zu Regalen oder Sideboards. Der Entwurf gewann 2013 den Swiss Design Award.Seither wird auf den einschlägigen Blogs darüber diskutiert, wo sich Bouroullecs stärker inspirieren liessen: von den minimalistischen Boxen eines Donald Judd? Vom Material selber, das sie - wie Moritz Schmid auch - beim Hersteller entdeckten? Oder doch und undeklariert, vom jeune designer Suisse Moritz Schmid?...
Same same or different?

Glasmöbel sind in diesen Zeiten nicht sonder Zahl. Umso erstaunlicher, wenn in relativ kurzer Zeit zwei Entwürfe präsentiert werden, die sich, wie soll man sagen, doch sehr ähnlich sind. Liegt es am Material?

Dieser Inhalt steht nur Abonnentinnen zur Verfügung. Testen Sie unser Angebot einen Monat gratis und lesen Sie direkt weiter.

  • – alle Beiträge auf Hochparterre.ch
  • – Das E-Paper auf allen Geräten
  • – 20% Rabatt auf alle Bücher und Veranstaltungen

1. Monat gratis, dann CHF 14.- pro Monat (monatlich kündbar)
jetzt bestellen

Sie sind Abonnent und haben ein Login? Dann loggen Sie sich hier ein:

Sie sind Abonnent, haben aber noch kein Login? Dann registrieren Sie sich jetzt
registrieren

Alle unsere Print- und Digital-Abonnemente finden Sie im Abo-Shop:
zum Abo-Shop

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns unter 044 444 28 88 oder verlag@hochparterre.ch