Macht Lust aufs Kino lesen, auch online Fotos: zVg

Relaunch Filmbulletin

Das Filmbulletin wurde von Grund auf erneuert. Die Zeitschrift, die Kino fürs Lesen anbietet, macht mit dem frischen Auftritt in Print und online tatsächlich viel Lust aufs Lesen.

Das Filmbulletin wurde von Grund auf erneuert. Die Zeitschrift, die Kino fürs Lesen anbietet, macht mit dem frischen Auftritt in Print und online tatsächlich viel Lust aufs Lesen. Seit 1958 bringt die Zeitschrift Artikel und Kritiken, die weit über den einzelnen Film hinausgreifen. Sie beschreiben alle  die Hintergründe, die Kino erst ausmachen: von der Geschichte des Films und des Kinos über Fragen der Produktion, wechselnder Ästhetiken bis hin zur politischen und gesellschaftlichen Bedeutung des Mediums. Der Flüchtigkeit der Bilder wird in den sorgfältig verfassten, manchmal etwas akademischen Kritiken das Postulat der Langsamkeit entgegengesetzt. Schliesslich stehe Print für den Luxus, Filme nicht nur oft zu schauen, sondern sich auch Zeit zu nehmen, darüber nachzudenken. Historischer Hintergrund und das Spiel mit vielerlei Referenzen transportieren die Grafiker von Bonbon (Valeria Bonin, Diego Bontognali, Mirko Leuenberger) in das neue Layout. «Wir haben relativ schnell festgestellt, dass es eine Mischung sein wird aus einem Retro-Look und etwas ganz Neuem, Frischem, etwas Zeitgemässem», erklärt Chefredaktorin Tereza Fischer-Smid in einem Interview mit art-tv. Auch inhaltlich hat sich die Zeitschrift geändert: Neben der aktuellen Filmkritik führen neue Rubriken weg von der Aktualität und bieten Sequenzanalysen, graben unbekannte Klassiker aus oder bringen verwandte Künste wie die Graphic novel ins Spiel.Davon zeugt auch die erneuerte Website, die bisher statisch war. Nun bietet sie eigenständige Inhalte und lädt ein, ältere Kritiken nachzulesen. Ebenso bietet sie eine Auswahl von Aufsätzen und Interviews aus der Print-Ausgabe. Beide Medien zusammen – die Printversion wie die Online-Ausgabe – kommen dem Claim recht nahe, wonach Filmbulletin «den cineastischen Slow Food statt leichter Häppchen und Sternchen» pflege....
Relaunch Filmbulletin

Das Filmbulletin wurde von Grund auf erneuert. Die Zeitschrift, die Kino fürs Lesen anbietet, macht mit dem frischen Auftritt in Print und online tatsächlich viel Lust aufs Lesen.

E-Mail angeben und weiterlesen:

Dieser Beitrag ist Teil unseres Abos. Trotzdem möchten wir Ihnen Zugriff gewähren. Geben Sie uns Ihre E-Mail-Adresse und wir geben Ihnen unseren Inhalt – Deal?