Nouvelle Noire bringt mit der ‹Rektorat› eine neue Schriftfamilie heraus, die sich an Ernst Kellers Gebäudebeschriftung aus den 1930ern anlehnt.

Rektorat, die Schrift

Die Schriftfamilie Rektorat basiert auf der Gebäuebeschriftung, die 1933 für das Kunstgewerbemuseum Zürich entwickelt wurde. Das Studio Nouvelle Noire bringt sie nun in 14 Schriftschnitten heraus.

Am Anfang stand die Arbeit an der Gebäudebeschriftung für die Kunstgewerbeschule (vgl. Hochparterre 3/18). Die Aussenbeschriftung stammt von Ernst Keller. Sie nimmt den Geist des Neuen Bauens auf. Aus den Fundstücken der Beschriftung im Gebäudeinneren rekonstruierten Schülerinnen und Schüler unter der Leitung von Rudolf Barmettler ein Alphabet. Als ‹Rektorat Kunstgewerbe› wurde sie über mehrere Jahre für neue Beschriftungen im Haus eingesetzt. Nun hat das Studio Nouvelle Noire zusammen mit Rudolf Barmetter darauf aufbauend die Schrift ‹Rektorat› herausgebracht. Fünf Jahre dauerte die Arbeit. «Für den neuen Schnitt nahmem wir alles noch einmal in die Finger und haben alles durchgezeichnet: die Liniendicken, die Bögen – alles ist neu konstruiert», erklärt Anton Studer. Als umfangreiche Schriftfamilie kommt die ‹Rektorat› mit 14 Schriftschnitten heraus und bildet damit den Anfang einer geplanten Sippe.

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen