Die neue Materialbibliothek für Pigmente der Hochschule Luzern. Fotos: Michael Lio

Raum für Farbe

Von Ägyptisch Blau über Neapelgelb bis Zinnober: Die Hochschule Luzern – Design & Kunst eröffnet heute eine umfangreiche Farbbibliothek.

Von Ägyptisch Blau über Neapelgelb bis Zinnober: Die Hochschule Luzern – Design & Kunst eröffnet heute eine umfangreiche Farbbibliothek. Dort erfährt der Besucher, dass Pariser Blau – das erste bezahlbare tiefblaue Pigment – aus Schlachtabfällen hergestellt wurde. Oder aber, dass das giftige Bleiweiss seit 1930 verboten ist. Die neue Materialbibliothek umfasst über 250 Pigmente sowie diverse Rohstoffe zu deren Herstellung und rund 1400 verschiedene Anstriche. Sie steht Besuchern auf Voranmeldung offen. Interessierten steht vor Ort zudem eine Online-Datenbank zur Verfügung, worin sie alles Wissenswerte über Farben und ihre Verwendungsmöglichkeiten erfahren. Die Pigmentbibliothek der Hochschule Luzern ist Teil des Schweizer Materialarchivs.

close

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen