Dominique Blumer montiert Assad auf das Logo der Uno – als Souvenir aus Syrien. Foto: Claude Gasser

Persiflagen für Pendler

In Zürich ‹Style & Design› studieren, klingt in manchen Ohren immer noch hohl. Doch an der Hochschule der Künste sind Projekte entstanden, die den Weg in die Öffentlichkeit gefunden haben.

In Zürich ‹Style & Design› studieren, klingt in manchen Ohren immer noch hohl. Doch an der Hochschule der Künste sind Projekte entstanden, die den Weg in die Öffentlichkeit gefunden haben.Ein Studiengang namens ‹Style & Design›? Das klingt nach Oberflächlichkeiten. Kein Wunder, wird er auch schon mal als ‹Tussi-Studium› bezeichnet. Auch der Anglizismus mag nicht einleuchten. Zumal das Studium nicht in New York, sondern am Departement Design der Zürcher Hochschule der Künste (ZHdK) angeboten wird. Der Name sei wohl der Grund, warum sich immer noch vornehmlich Frauen für die Ausbildung anmelden, sagt Nadja Aebi, Assistentin und ehemalige Absolventin: «Für viele Männer klingt ‹Style› einfach zu sehr nach Mode.» Dabei ist die Vertiefung mit Bachelorabschluss vielfältig: Der Schwerpunkt ‹Trends und Moden› beschäftigt sich mit Trend- und Zukunftsforschung, mit Lebensstilen oder kulturwissenschaftlichen Grundlagen. ‹Ereignis und Inszenierung› widmet sich gesellschaftliche...
Persiflagen für Pendler

In Zürich ‹Style & Design› studieren, klingt in manchen Ohren immer noch hohl. Doch an der Hochschule der Künste sind Projekte entstanden, die den Weg in die Öffentlichkeit gefunden haben.

Dieser Inhalt steht nur Abonnentinnen zur Verfügung. Testen Sie unser Angebot einen Monat gratis und lesen Sie direkt weiter.

  • – alle Beiträge auf Hochparterre.ch
  • – Das E-Paper auf allen Geräten
  • – 20% Rabatt auf alle Bücher und Veranstaltungen

1. Monat gratis, dann CHF 14.- pro Monat (monatlich kündbar)
jetzt bestellen

Sie sind Abonnent und haben ein Login? Dann loggen Sie sich hier ein:

Sie sind Abonnent, haben aber noch kein Login? Dann registrieren Sie sich jetzt
registrieren

Alle unsere Print- und Digital-Abonnemente finden Sie im Abo-Shop:
zum Abo-Shop

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns unter 044 444 28 88 oder verlag@hochparterre.ch