Der gebürtige Zürcher Pierre Jancou hat die Pariser Bistro-Kultur neu definiert.

Parigi a Zurigo

«Kitchen Punks from Paris» heisst es ab heute im Zürcher Zampano – im Restaurant von Art Director Adrian Ehrat, Künstler Alexis Saile und Fotograf Florian Kalotay gastieren die wildesten Köche aus Paris.

Pierre Jancou kehrt zurück in seine Heimatstadt: Der gebürtige Zürcher hat mit seinen legendären Lokalen wie La Bocca, La Crémerie, Racines, Vivant, Heimat oder Achille die Pariser Bistro-Kultur neu definiert. Er steht für schlichte, italienisch inspirierten Küche. «Parigi a Zurigo» ist eine Hommage an Pierre Jancous italienisch geprägtes Pariser Bistro: Gemeinsam mit Zampano-Küchenchefinnen Margaretha Jüngling und Agata Felluga und wechselnden Gastköchen wie Sota Atsumi, Svante Forstop oder Michele Farnesi zeigt er seine moderne Bistrokultur dem Zürcher Publikum. In Szene gesetzt wird diese «Bistroteque» von den Zampano-Machern Alexis Saile, Adrian Ehrat und Florian Kalotay.

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen