Neuer ELIA-Präsident Thomas D. Meier

Thomas D. Meier, Rektor der ZHdK, ist neu Präsident der Vereinigung der Kunsthochschulen Europas ELIA. Damit steht erstmals ein Nicht-EU-Land dem Netzwerk vor.

Thomas D. Meier, Rektor der ZHdK, ist neu Präsident der Vereinigung der Kunsthochschulen Europas ELIA. Damit steht erstmals ein Nicht-EU-Land dem Netzwerk vor, das mehr als 300 Mitglieder aus rund 50 Ländern zählt,  mehr als 300’000 Studierende vertritt und verbunden ist mit vergleichbaren Organisationen in Asien und Amerika. Meier tritt sein Amt mit sofortiger Wirkung an. Für die Schweiz sei die Wahl ein positives Signal. Sie würdige die Rolle der Schweiz und der ZHdK im Konzert der europäischen Kunsthochschulen. Der neue Campus im Toni-Areal habe dabei eine nicht unwesentliche Rolle gespielt, sagt Meier laut Pressemeldung. Er will den ELIA-Kongress 2018 in die Schweiz, nach Zürich holen – erstmals seit 2004, als der Kongress in 2004 Luzern stattfand.

close

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen