Die Abteilung «Design» bei pinterest.com

Netzkritik: pinterest.com

Pinterest.com ist eine Pinnwand, die mir dabei helfen soll, Dinge zu organisieren und zu teilen. Gibt es einen Grund für Architektinnen und Designer auf der Seite aktiv zu sein?

Pinterest.com – Sie haben davon gehört. Eine Online-Pinnwand, die mir dabei helfen soll, Dinge zu organisieren und zu teilen, indem ich kleine Bilder in thematisch beschriftete Alben, genannt «Boards», hefte. Gibt es einen Grund für Architektinnen und Designer auf Pinterest aktiv zu sein? heisst meine Frage. Ich nehme mir für die Beantwortung eine halbe Stunde Zeit. Auf der Startseite unter «Everything» ist «Architecture» das erste Stichwort, «Design» das vierte. Hier scheine ich richtig zu sein. Unter Architektur dann wimmelt’s.  Wo soll das Auge stoppen? Wo soll ich klicken? Auf eines der prächtigen Beispiele weisser zeitgenössicher Architektur vor blauen Himmel? Auf das Badekleid, von dem ich mich frage, was es in der Kategorie Architektur verloren hat? Oder auf «Lose 30 pounds in 30 days»? Ich entscheide mich für ein Holzhüttli – sobald ich mit dem Mauszeiger drauf bin, kann ich «repinnen», «liken» oder «sharen» – ich aber klicke gleich drauflos. Das Häuschen wurde von einem gewissen Jacek Rzepka ins Album «Architecture Small & Sauna» geheftet. Das Bild verweist auf die Seite rlingard.com, die Webseite des Designers Ryan Lingard aus Portland, Oregon USA. Dort gibt es mehr Bilder, die ich mir durchsehe. Zurück auf der Seite «Architektur», dreh ich weiter am Mausrad. Nach gefühlten fünf Metern Bildschirm bin ich unten angelangt. Aufgefallen auf der Fahrt sind mir ein Bild von Johnny Depp (im Album «Indoor/Outdoor»), der Zonenplan eines Industrieareals in Oak Cliff bei Dallas (im Board «New Developments») und ein Porträt von Santiago Calatrava, der am 2. Februar 2010 den «Architect Day» auf dem Designblog abduzeedo.com bestritten hat. Zwei Klicks später sehe ich den Bahnhof Stadelhofen, wie ich ihn, obwohl täglich pendelnd, noch nie gesehen habe. Scroll to top. Ich mache das gleiche mit dem Stichwort «Design». Die Seite i...
Netzkritik: pinterest.com

Pinterest.com ist eine Pinnwand, die mir dabei helfen soll, Dinge zu organisieren und zu teilen. Gibt es einen Grund für Architektinnen und Designer auf der Seite aktiv zu sein?

E-Mail angeben und weiterlesen:

Dieser Beitrag ist Teil unseres Abos. Trotzdem möchten wir Ihnen Zugriff gewähren. Geben Sie uns Ihre E-Mail-Adresse und wir geben Ihnen unseren Inhalt – Deal?