Der Ideale-Heim-Blog Fotos: archithema.wordpress.com

Netzkritik: archithema.wordpress.com

«Das Ideale Heim» hat einen Blog gestartet. So wie es aussieht, wird man uns da nicht oft antreffen.

«Mind the gap» ermahnt uns eine sympathische Stimme beim Eintritt in Londons Tube. Der Ratschlag gilt auch fürs Umsetzen crossmedialer Publikationsstrategien. Am 2. Februar 2013 erschien die aktuelle Ausgabe von «Das Ideale Heim». Darin kündigt Chefredaktorin Anita Simeon Lutz im Impressum den neuen Blog der Zeitschrift an. Geschrieben hat sie die Ankündigung zum Redaktionsschluss, also etwa einen Monat vorher. Dazwischen liegen die Produktion und der Druck des Hefts. Es gilt also: Bis das Heft rauskommt, muss der Blog bereit sein. Wir stellen fest: Die Zeit hat nicht ganz gereicht. Der Blog weist noch zu viele Mängel auf. Auf der Startseite ist nur ein Beitrag sichtbar, der jeweils aktuellste. Zu älteren Beiträgen runter scrollen geht nicht. Pfeile, die zu anderen Beiträgen führen, sind keine da. Immerhin sind in der linken Spalte die Titel der letzten zehn Posts verlinkt. Ein fliessendes Blog-Gefühl kommt dadurch aber nicht zustande. Dass ein neugieriger Leser beim Browsen eine Entdeckung macht...
Netzkritik: archithema.wordpress.com

«Das Ideale Heim» hat einen Blog gestartet. So wie es aussieht, wird man uns da nicht oft antreffen.

Dieser Inhalt steht nur Abonnentinnen zur Verfügung. Testen Sie unser Angebot einen Monat gratis und lesen Sie direkt weiter.

  • – alle Beiträge auf Hochparterre.ch
  • – Das E-Paper auf allen Geräten
  • – 20% Rabatt auf alle Bücher und Veranstaltungen

1. Monat gratis, dann CHF 14.- pro Monat (monatlich kündbar)
jetzt bestellen

Sie sind Abonnent und haben ein Login? Dann loggen Sie sich hier ein:

Sie sind Abonnent, haben aber noch kein Login? Dann registrieren Sie sich jetzt
registrieren

Alle unsere Print- und Digital-Abonnemente finden Sie im Abo-Shop:
zum Abo-Shop

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns unter 044 444 28 88 oder verlag@hochparterre.ch