Der kleine ‹Storch› wirkt stabiler und leuchtet den Arbeitsplatz aus.

Meister Adebar

Mit markantem Holzschnabel und schmalem Gestell erinnert die Leuchte an einen Storch – und so heisst der Entwurf des Studios Fries & Zumbühl auch. Vertrieben wird er vom Label Wald-Haus.

Mit seinem markanten Holzschnabel und dem schmalen Gestell erinnert die Leuchte an einen Storch – und so heisst der Entwurf des Studios Fries & Zumbühl auch. Vertrieben wird er vom Label Wald-Haus. Vor acht Jahren entschieden sich die Designer Kevin Fries und Jakob Zumbühl, gemeinsam mit Christoph Peller zu arbeiten und dessen Produktionsstätten in und um Wald zu nutzen: Fries hatte ihn wegen seiner Leidenschaft fürs Skateboarden kennengelernt. Peller baut seit 1989 eigene Bretter im Zürcher Oberland. So gründeten sie gemeinsam das Label und entwarfen eine erste Leuchte, ‹WS01›, mit einem Lampenschirm aus 0,6 Millimeter dickem Eschenfurnier. Neben dieser Leuchte mit emotionaler Lichtstimmung fehlte dem Sortiment eine funktionellere Variante: «eine Leseleuchte, die zielgerichtet strahlt», sagt Zumbühl.‹Storch› orientiert sich am klassischen Spot. Die dimmbare Stehleuchte lässt sich flexibel in der Höhe verstellen. Cleveres Detail: Dank des quadratischen Stahlprofils des Gestells lässt sich der LED-Leuchtkopf im Holzgehäuse mit einem Magnet in vier Richtungen montieren – eben so wie ein Spot, der sich mit Klemmen überall da positionieren lässt, wo Licht gefragt ist. Warum die Leuchte nicht komplett aus Metall herstellen? Einerseits sind Christoph Pellers Produzenten auf Holz spezialisiert, andererseits reizte es die Designer, die beiden Materialien zu kombinieren. Und für den Leuchtenkopf, den man immer wieder neu ausrichtet, ist ein weiches Material von Vorteil: «Das fühlt sich warm an und klingt angenehmer, wenn der Magnet zuschnappt», sagt Zumbühl. Die grösste Herausforderung bei einer LED-Leuchte ist es, die Wärme abzutransportieren. «Dafür ist Holz nicht ideal.» Das lösen Fries & Zumbühl mit gelaserten Löchern auf der Oberseite des Leuchtenkopfs. Ungewöhnlich ist auch der abgekantete Metallfuss, da Stehleuchten sonst eher runde Sock...
Meister Adebar

Mit markantem Holzschnabel und schmalem Gestell erinnert die Leuchte an einen Storch – und so heisst der Entwurf des Studios Fries & Zumbühl auch. Vertrieben wird er vom Label Wald-Haus.

E-Mail angeben und weiterlesen:

Dieser Beitrag ist Teil unseres Abos. Trotzdem möchten wir Ihnen Zugriff gewähren. Geben Sie uns Ihre E-Mail-Adresse und wir geben Ihnen unseren Inhalt – Deal?