Frédéderic Dedelley, Doris Kurzmeyer und Tina Moor präsentieren die Produkt- und Industriedesign-Studiengänge an der Hochschule Luzern. (Bild: Anna Blattert) Fotos: Anna Blattert

Material- und Objektdesign an der Hochschule Luzern – Die ersten Resultate

Vor einem Jahr erweiterte die Hochschule Luzern – Design & Kunst ihr Studienangebot im Schwerpunkt Produkt- und Industriedesign. Zu der bereits bestehenden Vertiefung Textildesign kamen im September 2009 die Studienrichtungen Materialdesign und Objektdesign hinzu.

Vor einem Jahr erweiterte die Hochschule Luzern – Design & Kunst ihr Studienangebot im Schwerpunkt Produkt- und Industriedesign. Zu der

bereits bestehenden Vertiefung Textildesign kamen im September 2009 die Studienrichtungen Materialdesign und Objektdesign

hinzu. Anlässlich des Infotages der HSLU am vergangenen Freitag

präsentierten die drei Studienleiter Tina Moor, Doris Kurzmeyer und

Frédéderic Dedelley ihre Fachbereiche. Die ersten Resultate, nach nur

eineinhalb Jahren Studium, überzeugten. Besonders beeindruckt hat uns

Colette Ochsés Arbeit zum Thema «Second Life» – sie hat ein altes

Thonet-Imitat zu neuem Leben erweckt und daraus Hocker, Garderobe und

Ablagebrett geschaffen.