Der Kamm von Buchholz & Co. ist aus Celluloid gefertigt.

«Material Archiv» Reloaded

Vor zwei Jahren haben vier Institutionen ihre Materiallager auf Vordermann gebracht und sich zum Materialarchiv zusammengeschlossen – jetzt folgt eine weitere Vernetzung.

Vor zwei Jahren haben sich vier Institutionen zum Materialarchiv zusammengeschlossen (siehe HP 3/09) – sie haben ihre Materiallager auf Vordermann gebracht und sie in einer Datenbank vereint. Jetzt haben sich in einem weiteren Schritt das Materialarchiv und das eMuseum der Zürcher Hochschule der Künste zusammengeschlossen. Diese Vernetzung ermöglicht erstmals eine Vertiefung der Materialdatensätze durch alltägliche Anwendungsbeispiele und der Designgeschichte. So erscheint bei einer Suchanfrage zu «Polypropylen» ein Bild des Panton Chairs, «Polycarbonat» zeigt Apples iMac und «Polystyrol» liefert ein Bild des Automatenbechers. Diese Erweiterung macht Sinn, denn erst in Verbindung mit dem Objekt werden auch die Einsatzmöglichkeiten von Materialien sichtbar.

close

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen