Mastering Design: Gezeigt werden Arbeiten von Studenten und Alumni der Design Academy Eindhoven und des Londoner Royal College of Art. Fotos: © Thomas Vailly & Itay Ohaly

Mastering Design

Die aktuelle Ausstellung im Mudac zeigt Arbeiten von Studenten der Design Academy Eindhoven und des Londoner Royal College of Art – dass keine Arbeiten von ECAL-Studenten zu sehen sind, hat seinen Grund.

Ausschliesslich Nabelschau zu betreiben und zu wenig über die eigenen und die Grenzen des Landes hinauszuschauen - in diesen Ruch geraten Schweizer Ausstellungs- und Ausbildungsstätten im Kulturbereich des Öfteren. Weder die ECAL noch das MUDAC jedoch könnten einer übertriebenen Beschäftigung mit sich selbst bezichtigt werden. Gerade in der aktuellen Ausstellung Mastering Design nicht: Gezeigt werden Arbeiten von Studenten und Alumni der Design Academy Eindhoven und des Londoner Royal College of Art. Die Fragen, an die sich die Schau annähern möchte: Wie wird Design heute gelehrt? Haben Schulen ihren eigenen, sichtbaren Stil? Was wird aus Absolventen und haben sie einen Einfluss auf den Markt, die Industrie und die Gesellschaft? Was lässt sich aus den Arbeiten auf aktuelles Design schliessen? Dass im MUDAC gleichzeitig die Wanderausstellung No Name Design mit der Objektsammlung von Franco Clivio zu sehen ist, fügt dem ganzen Diskurs darum, was Design ist und was die Aufgabe des Designers beinhaltet, eine weitere Dimension hinzu. Dass in der Ausstellung keine Arbeiten von ECAL-Studenten zu sehen sind, obwohl die Schule sich, was die Ausbildungsqualität und den internationalen Erfolg betrifft, durchaus mit RCA und DAE auf gleicher Stufe einordnen kann, hat seinen Grund: Die Kuratorin der Ausstellung, Claire Favre-Maxwell, sagt: „In Lausanne erhalten Studenten der ECAL genug Gelegenheiten, sich einer breiten Öffentlichkeit vorzustellen. Deshalb haben wir uns entschieden, ihre Arbeiten diesmal aussen vor zu lassen. Natürlich auch aus Platzgründen“. Die 24 oft grossformatigen Arbeiten – 12 pro Schule – , die ausgestellt sind, passen in die verwinkelten Räume gerade noch rein. Mehr wäre zuviel. Zumal sich in der jetzigen Szenografie  jedes einzelne Exponat seine Eigenständigkeit bewahren kann und genügend Platz  für Erläuterungen in Form von Fotos, Filmen&...
Mastering Design

Die aktuelle Ausstellung im Mudac zeigt Arbeiten von Studenten der Design Academy Eindhoven und des Londoner Royal College of Art – dass keine Arbeiten von ECAL-Studenten zu sehen sind, hat seinen Grund.

E-Mail angeben und weiterlesen:

Dieser Beitrag ist Teil unseres Abos. Trotzdem möchten wir Ihnen Zugriff gewähren. Geben Sie uns Ihre E-Mail-Adresse und wir geben Ihnen unseren Inhalt – Deal?