Das erste «made in Lucerne»-Treffen in der Zwischennutzung Neubad. Fotos: Marco Sieber [Mixer]

Luzerns Kreative vereinen sich

Nach «Luzern Design» will die Initiative «made in Lucerne» das Potential der Luzerner Kreativköpfe ein zweites Mal bündeln. Fazit des ersten Treffens: Konkrete Massnahmen müssen erst noch aufgegleist werden.

Kreativwirtschaft, ein Schlagwort geprägt von Tony Blairs Regierung in den Neunzigerjahren, wurde vergangenen Donnerstagabend rege von den Initianten der Bewegung made in Lucerne genutzt. «Wir wollen der Kreativwirtschaft Luzerns ein Gesicht geben», sagen Andreas Troxler und Maurus Domeisen an diesem ersten Orientierungsabend. Passend trifft man sich, wo sich das neue Luzerner Designbewusstseins aktuell manifestiert, in der Zwischennutzung Neubad. Die Kreativwirtschaft umfasst ein grosses Branchenassortiment – von Kunst, Musik und Film, über Architektur und Design, bis zur Werbung und Softwareindustrie. Das Publikum im Neubad ist dementsprechend heterogen. Wie der Ausdruck jedoch nahelegt, haben sie alle eines gemeinsam: Sie schaffen wirtschaftlichen Mehrwert durch Kreativität, die sich verkaufen lässt. Das haben Länder wie Deutschland oder die Städte Zürich und Basel schon länger erkannt und ihre innovative Szene dementsprechend gefördert. Jetzt soll endlich auch das Potential der Luzerner Kreat...
Luzerns Kreative vereinen sich

Nach «Luzern Design» will die Initiative «made in Lucerne» das Potential der Luzerner Kreativköpfe ein zweites Mal bündeln. Fazit des ersten Treffens: Konkrete Massnahmen müssen erst noch aufgegleist werden.

Dieser Inhalt steht nur Abonnentinnen zur Verfügung. Testen Sie unser Angebot einen Monat gratis und lesen Sie direkt weiter.

  • – alle Beiträge auf Hochparterre.ch
  • – Das E-Paper auf allen Geräten
  • – 20% Rabatt auf alle Bücher und Veranstaltungen

1. Monat gratis, dann CHF 14.- pro Monat (monatlich kündbar)
jetzt bestellen

Sie sind Abonnent und haben ein Login? Dann loggen Sie sich hier ein:

Sie sind Abonnent, haben aber noch kein Login? Dann registrieren Sie sich jetzt
registrieren

Alle unsere Print- und Digital-Abonnemente finden Sie im Abo-Shop:
zum Abo-Shop

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns unter 044 444 28 88 oder verlag@hochparterre.ch