Ludovic Balland an der HGB Leipzig entlassen

Nach Beschwerden von Studierenden hat die Leipziger Hochschule für Grafik und Buchkunst ihren Typografie-Professor Ludovic Balland fristlos gekündigt.

In einer Pressemitteilung erklärt die Hochschulleitung, dass sie Mitte Oktober über das Gleichstellungsreferat «mehrere detaillierte Beschwerden über das Verhalten von Ludovic Balland» erreicht hätten. Nach interner Prüfung und Beratung durch verschiedene Gremien habe sich die Hochschule entschlossen, eine fristlose Kündigung auszusprechen, die Balland akzeptierte. Über die Art und Weise der Übergriffe wollte die Hochschule mit Hinweis auf den Schutz der Betroffenen keine Details mitteilen, berichtet die «Süddeutsche». Im Magazin Monopol sprechen HGB-Rektor Thomas Locher und Professor Benjamin Meyer-Krahmer über den Fall und die Konsequenzen.

close

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen