Kronjuwelen der erogenen Art hat Lucas Van Vught mit Crown Jewels, 2008, aus Aluminium geformt. (Foto: Paul Scala)

Leder, Lack und Schaulust

Der sexuellen Lust eine Ausstellung widmen und nicht ins Vulgäre gleiten: das Kuratorenteam im Lausanner Designmuseum Mudac stellte sich keine einfache Aufgabe. Es hat sie gemeistert.

Keine billigen Boudoirs, kein Exzess des Ungehörigen erwartet die Neugierigen. Zusammengetragen haben Marco Constantini und Susanne Hilpert Stuber Werke und Installationen von achtzig Künstlerinnen, Designern und Modeschöpfern. In allerlei Geräten, Objekten und Bildern untersuchen sie, welche Formen Lust assoziieren.Zur wirtschaftlich potenten Sexindustrie gehören viele Branchen. Auch ihre Dienstleistungen, Prozesse und Produkte wollen konzipiert und geformt sein. Doch nur selten beschäftigt sich eine Designerin, ein Designer von Rang und Stand damit – was die gestalterische Tristesse in diesem Feld erklären mag. Die Entwurfsaufgaben für die Industrie interessierten die Kuratoren indes nicht. Mit Ausnahme der Vibratoren von Yves Béhar (siehe Hochparterre 9/11) und Matali Crasset sind keine Exponate zu sehen, die in der grossen Serie eine Chance hätten.Dafür stehen sie für handwerklich Gepflegtes. Lack, Leder und Glanz, Haare und Parfum dürfen nicht fehlen. Grenzüberschreitungen bleiben in der...
Leder, Lack und Schaulust

Der sexuellen Lust eine Ausstellung widmen und nicht ins Vulgäre gleiten: das Kuratorenteam im Lausanner Designmuseum Mudac stellte sich keine einfache Aufgabe. Es hat sie gemeistert.

Dieser Inhalt steht nur Abonnentinnen zur Verfügung. Testen Sie unser Angebot einen Monat gratis und lesen Sie direkt weiter.

  • – alle Beiträge auf Hochparterre.ch
  • – Das E-Paper auf allen Geräten
  • – 20% Rabatt auf alle Bücher und Veranstaltungen

1. Monat gratis, dann CHF 14.- pro Monat (monatlich kündbar)
jetzt bestellen

Sie sind Abonnent und haben ein Login? Dann loggen Sie sich hier ein:

Sie sind Abonnent, haben aber noch kein Login? Dann registrieren Sie sich jetzt
registrieren

Alle unsere Print- und Digital-Abonnemente finden Sie im Abo-Shop:
zum Abo-Shop

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns unter 044 444 28 88 oder verlag@hochparterre.ch