Das neue Innovationsprogramm fördert Firmen, die kreislauffähig wirtschaften wollen.

Kreisläufe ankurbeln

Noch eine Woche läuft die Bewerbungsfrist für den Innovation Booster. Das neue Programm will kreislauffähige Ideen fördern.

Wie lassen sich Kreise schliessen? Ein neues Programm unterstützt Firmen bei der Entwicklung kreislauffähiger Geschäftsmodelle. «Mit unserem Netzwerk wollen wir die Entwicklung radikal neuer Lösungen fördern, um den Weg zu einer 100 % kreislauffähigen Gesellschaft zu ebnen», so die Idee hinter dem Programm mit dem sperrigen Namen NTN Innovation Booster Applied Circular Sustainability. Über vier Jahre fördert es Firmen schweizweit bei der Umsetzung kreislauffähiger Ideen. Experten aus den Bereichen Materialforschung, Produkt- und Prozessentwicklung, Geschäftsmodelle und Lifecycle-Analysen helfen dabei, Projekte aus allen Perspektiven zu beleuchten und weiterzuentwickeln. So sollen Produkte und Services mit geschlossenen Materialkreisläufen entstehen.

Die Projekteingabe steht Interessierten noch bis zum 30. April offen, ausgewählte Ideen werden mit bis zu 25'000 Franken gefördert.

 

Der NTN IB ACS wird von Innosuisse unterstützt, im Konsortium sind unter anderem Expertinnen und Experten der ZHAW, der ETH und der FHNW.

 

close

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen