Cornélia Pattheys ‚Konfettis‘ im Garten des Schlosses von Mézières (FR). Fotos: Eternit (Schweiz) AG

Konfetti im Garten

Ein Frühlingsausflug ins Tapetenmuseum von Mézières (FR) lohnt sich. Bis Ende Mai zeigen 17 zeitgenössische Künstler des Verbandes ‹visarte› dort für den Ort geschaffene Werke.

Ein Frühlingsausflug ins Tapetenmuseum von Mézières (FR) lohnt sich. Das Schlösschen auch dem 16. Jahrhundert lockt mit einem der ganz wenigen in situ erhaltenen Tapetenensembles aus den Anfangsjahren dieses Zimmerschmuckes. Bis Ende Mai zeigen 17 zeitgenössische Künstler des Verbandes ‹visarte› dort für den Ort geschaffene Werke. Eines breitet sich im Garten des Schlosses aus: Cornélia Pattheys ‚Konfettis‘, entsteht aus einer Zusammenarbeit mit der Eternit (Schweiz) AG. Wie zufällig verstreut liegen Pflanztröge auf dem Rasen und weisen, so die Künstlerin, den Besuchern den Weg zu den üppig tapezierten Zimmern, die von den anderen Künstlern gestaltet wurden. Der Farbenkraft ihrer zukünftigen Bepflanzung scheinen die Tröge allerdings nicht zu vertrauen. Das schöne Grau ihres Materials spritzte man gelb, rot und blau.
Ausstellung ‚vis-à-vis / visarte‘ bis zum 31. Mai 2015 museepapierpeint.ch

close

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen