Beim Notizblock «zupf-Pompon» werden die Zettel von einem Wollpompon zusammengehalten.

Klein, ganz gross

Zum zweiten Mal wird ein Produkt von tät-tat aus Münchwilen für den deutschen Designpreis nominiert. Brigitta und Benedikt Martig-Imhof entwerfen seit 1994 Produkte in Kooperation mit sozialen Institutionen in der Schweiz und in Deutschland.

Zum zweiten Mal wird ein Produkt von tät-tat aus Münchwilen für den deutschen Designpreis nominiert. Brigitta und Benedikt Martig-Imhof entwerfen seit 1994 Produkte in Kooperation mit sozialen Institutionen in der Schweiz und in Deutschland. Der nominierte Notizblock «zupf-Pompon» unterscheidet sich von einem herkömmlichen Block in zwei Punkten: Die Zettel sind nicht aneinander geklebt, sondern werden von einem Wollpompon zusammengehalten. Und während der Papierstapel schrumpft, wird der Pompon grösser.

close

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen