#KaldeweiDigital: «Gibt es grünen Stahl?»

Am Digital-Kongress der Firma Kaldewei redet CEO Franz Kaldewei mit dem Vorstandssprecher von Thyssenkrupp über die Nachhaltigkeit von Stahl.

Vom 22. bis 26. März 2021 lädt die Firma Kaldewei zum Digital-Kongress mit 60 Talks in 14 Sprachen. Am Mittwoch, 24. März, ab 12 Uhr diskutiert Franz Kaldewei, CEO und Inhaber von Kaldewei mit Bernhard Osburg, Vorstandssprecher von Thyssenkrupp Steel Europe über nachhaltige Stahlproduktion. Kaldewei und Osburg stellen sich den Fragen von Journalist Andreas Horchler: Gibt es grünen Stahl? Welche Schritte gehen die Unternehmen auf dem Weg zur Klimaneutralität? Der Kongress bringt eine Woche lang rund 100 internationale Fachleute im Netz zusammen. Zum Line-up gehören Designer, Spezialisten aus Hotellerie, Architektur und Wohnungsbau, mit denen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in einen digitalen Dialog treten können. Anmeldungen zu den Veranstaltungen und das vollständige Programm gibt es unter www.kaldewei.de/ISH.

close

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen