Farbenfroh, was einst weiss war: die getunte Schweizer Spitaldecke von Isabel Bürgin Fotos: zVg

Isabel Bürgins farbige Decke

Diese Decke kommt ursprünglich aus dem Spital und ist klinisch weiss. Die Textilgestalterin Isabel Bürgin hat ihr mit einem speziellen Webverfahren Farbe verliehen. Damit ist sie bereit, auch ausserhalb des Spitalzimmers eingesetzt zu werden.

Diese Decke kommt ursprünglich aus dem Spital und ist klinisch weiss. Die Textilgestalterin Isabel Bürgin hat ihr mit einem speziellen Webverfahren Farbe verliehen. Damit ist sie bereit, auch ausserhalb des Spitalzimmers eingesetzt zu werden. Gefertigt wird sie in Litauen aus der besonders feinen ägyptischen Baumwolle. Die Decke passt perfekt in die seit diesem Jahr lancierten Kollektion des Kölner Ladens Utensil, der Produkte aus Arbeitswelten und dem öffentlichen Raum fürs Wohnzimmer umdefiniert: Der Erlenmeyerkolben aus der chemischen Industrie wird zum Dekantiergefäss, die Werkzeug- wird zur Alltagstasche, die alte Deckenfassung aus Porzellan dient als  Sockel einer neuen Leuchte. Es sind meist wenige Eingriffe, mit denen die Designer aus funktional erprobten Waren neue Produkte machen. Auch der Shop, der 2009 in Köln eröffnet wurde, folgte dem Prinzip: mit wenigen, aber gezielten Eingriffen machte das Kölner Designbüro halfmann mennickheim aus der ehemaligen Metzgerei einen charmanten Laden.

close

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen