160 Gäste besuchten das Forum SDA 50 Fotos: Pablo Faccinetto

Industriedesign ohne Industrie?

Das Design von Massenprodukten und Dienstleistungen ist eng verknüpft mit industriellen Prozessen. Doch was, wenn die Industrie sich neu erfindet, fragte die SDA anlässlich ihres 50. Jubiläums.

Das Design von Massenprodukten und Dienstleistungen ist eng verknüpft mit industriellen Prozessen. Doch was, wenn die Industrie sich im Zeichen von Globalisierung und Digitalisierung neu erfindet? Welche Chancen und Herausforderungen bietet das für Designerinnen und Designer? Die Fragen treiben viele um, das stellte fest, wer sich in den Pausen des «Forums SDA 50» umhörte. Anlass für die halbtägige Veranstaltung war das fünfzigste Jubiläum des Berufsverbandes Swiss Design Association. Über 160 Gäste folgten der Einladung ins Kornhausforum Bern. Sie hörten zu, wie Praktiker und Theoretikerinnen, Unternehmerinnen und Forscher über neue Berufsbilder, über Gefahren der Beschleunigung, über Design als Erkenntnis und Disziplin der Empathie debattierten. Durch das dichte Programm führte Nina Mavis Brunner präzise und mit wachem Interesse. Claude Lichtenstein baute mit seinem Einstiegsreferat die Brücke zum Anlass des Jubiläums: Der Berufsverband wurde 1966 als Schweizer Verband Industrial Designer...
Industriedesign ohne Industrie?

Das Design von Massenprodukten und Dienstleistungen ist eng verknüpft mit industriellen Prozessen. Doch was, wenn die Industrie sich neu erfindet, fragte die SDA anlässlich ihres 50. Jubiläums.

Dieser Inhalt steht nur Abonnentinnen zur Verfügung. Testen Sie unser Angebot einen Monat gratis und lesen Sie direkt weiter.

  • – alle Beiträge auf Hochparterre.ch
  • – Das E-Paper auf allen Geräten
  • – 20% Rabatt auf alle Bücher und Veranstaltungen

1. Monat gratis, dann CHF 14.- pro Monat (monatlich kündbar)
jetzt bestellen

Sie sind Abonnent und haben ein Login? Dann loggen Sie sich hier ein:

Sie sind Abonnent, haben aber noch kein Login? Dann registrieren Sie sich jetzt
registrieren

Alle unsere Print- und Digital-Abonnemente finden Sie im Abo-Shop:
zum Abo-Shop

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns unter 044 444 28 88 oder verlag@hochparterre.ch