Das Blau bezieht sich auf die Leibungsmalereien und verweist auf die christliche Ikonografie. Fotos: Marcel Koch

Im Einklang

Die Kirchenausstattung in Pfungen des Designers Frédéric Dedelley überzeugt durch eine unaufdringliche Rücksichtnahme auf das Vorhandene.

Der Designer Frédéric Dedelley hat wieder eine Kirche ausgestattet, dieses Mal in Pfungen. Er überzeugt durch eine sorgfältige und unaufdringliche Rücksichtnahme auf den Charakter des bestehenden Kirchenraums und die Malereien der Fensterleibungen von Ernst Egli. «Die Einrichtung sollte Ruhe und Würde ausstrahlen», erklärt der Designer. Für das liturgische Mobiliar schlug er zunächst Eichenmöbel und eloxiertes Aluminium in rechteckiger Form vor. Doch Aluminium erschien der Jury als zu industriell. Es wurde durch glänzend poliertes Messing ersetzt. Die Unterbauten der Möbel, die in der ersten Variante filigran und licht wirkten, erhielten einen prägnanteren Ausdruck. Alle kombinieren eine leichte Tragstruktur mit einer breiten Auflagefläche und Aufsätzen aus Messing oder Sandstein. Ihre Unterkonstruktionen sind neunzig Zentimeter hoch. Der gemeinsame Horizont sorgt optisch für Ruhe. «Ich wollte zu den übrigen Gegenständen, dem Raum und der Kunst von Ernst Egli einen Bezug schaffen», sagt ...
Im Einklang

Die Kirchenausstattung in Pfungen des Designers Frédéric Dedelley überzeugt durch eine unaufdringliche Rücksichtnahme auf das Vorhandene.

Dieser Inhalt steht nur Abonnentinnen zur Verfügung. Testen Sie unser Angebot einen Monat gratis und lesen Sie direkt weiter.

  • – alle Beiträge auf Hochparterre.ch
  • – Das E-Paper auf allen Geräten
  • – 20% Rabatt auf alle Bücher und Veranstaltungen

1. Monat gratis, dann CHF 14.- pro Monat (monatlich kündbar)
jetzt bestellen

Sie sind Abonnent und haben ein Login? Dann loggen Sie sich hier ein:

Sie sind Abonnent, haben aber noch kein Login? Dann registrieren Sie sich jetzt
registrieren

Alle unsere Print- und Digital-Abonnemente finden Sie im Abo-Shop:
zum Abo-Shop

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns unter 044 444 28 88 oder verlag@hochparterre.ch