Sigg AG, Bettflasche und Trinkflasche 1925 und 1968, Designsammlung, Foto: FX. Jaggy & U. Romito, © ZHdK Fotos: zVg

Hundert Jahre Schweizer Design

Dem Design, das in der Schweiz in den letzten hundert Jahren entstand, widmet das neu eröffnete Schaudepot im Toni-Areal eine anregende und dichte Ausstellung.

Hundert Jahre ist eine lange Zeit. Sie deckt den grösseren Teil der Geschichte des Design ab. Und selbst wenn der Fokus auf ein kleines Land wie der Schweiz gelegt wird, ist sie reichhaltig – an Objekten, an Konzepten, an Brüchen und an Schnittstellen zu anderen Disziplinen. Dem Design, das in der Schweiz entstand, widmet das neu eröffnete Schaudepot im Toni-Areal eine dichte Ausstellung. Mehr als 800 Objekte sind es, die die Kuratorin der Designsammlung Renate Menzi und ihr Co-Kurator Arthur Rüegg gesichtet, gewichtet und für interessant befunden haben. Eine Designausstellung kämpfe immer gegen das Bild eines Warenlagers an, meinte Arthur Rüegg etwas kokett, denn dieser Eindruck wird durch ein strenges Konzept gebändigt. Wie ein Zeitpfeil führen – nach einem Prolog im Vorraum – Stuhlentwürfe durch die Jahrzehnte. Das chronologische Rückgrat hält Überraschungen bereit, und sei es nur die, dass dem Designklischee Stuhl immer noch neue Erkenntnisse abzuringen sind. Wenn etwa der schmelzende Choco-Chair und der fragile Neon-Chair von Trix und Robert Haussmann aus dem Jahr 1967 unter dem Titel «Ratio» diskutiert werden, geraten sie zum Bild des Aufbruchs und der treffenden Kritik am Zweckrationalismus und an den bleich gewordenen Guten Formen jener Zeit. Eine solche kuratorische Rhetorik bedingt eine strenge Auswahl. Was ist sehenswert? Kein Objekt, dass nicht von den beiden Co-Kuratoren so lange diskutiert wurde, bis es Gnade fand. Und am rechten Ort eingesetzt seine Wirkung entfalten kann.Aus diesem chronologischen Rückgrat, das von der hundertjährigen Geschichte des Schweizer Werkbundes sekundiert wird, zweigen thematische Verbindungen ab. Zu Themen, die sich das Design selber stellt. Etwa die Verknüpfung von Ergonomie und Materialwissen in der Abteilung «Ergonomie». Mit den vier Prototypen zur Sitzschale, alle im Besitz der Designsammlung, wird Willy Guhl gleich...
Hundert Jahre Schweizer Design

Dem Design, das in der Schweiz in den letzten hundert Jahren entstand, widmet das neu eröffnete Schaudepot im Toni-Areal eine anregende und dichte Ausstellung.

E-Mail angeben und weiterlesen:

Dieser Beitrag ist Teil unseres Abos. Trotzdem möchten wir Ihnen Zugriff gewähren. Geben Sie uns Ihre E-Mail-Adresse und wir geben Ihnen unseren Inhalt – Deal?