Für das kleinste Grandhôtel Luzerns entworfen: Sessel und Tisch aus der Kollektion Beau Séjour von Daniel Hunziker.

Hotelmöbel für alle

Für das «kleinste Grandhôtel Luzerns», das letztes Jahr eröffnete, entwarf Daniel Hunziker eine Möbellinie aus Vierkantstahl. Nun ist sie für alle erhältlich.

Das kleine Hotel Beau Séjour Lucerne wurde zeitweise als Pension betrieben. Zwischen den grossen Hotelpalästen konnte es sich als eines der wenigen dieses Formats über Jahrzehnte halten. Seine Geschichte diente als Inspiration für die 2018 erfolgte Neueröffnung (Hochparterre 6-7/18). 28 Zimmer und Suiten, einen Ballsaal, ein Frühstückszimmer und eine Bar galt es aufzufrischen. Dafür hat Daniel Hunziker eine zeigemässe Möbelkollektion und Leuchten entworfen. Aus Vierkantstahl gefertigt, nehmen sie formal Bezug auf die Metallarbeiten an der geschützten Fassade aus dem späten 19. Jahrhundert. Sie wirken leicht und modern – und stiessen offenbar auf derart gute Resonanz, dass Hunziker zusammen mit dem Produzenten Girsberger entschied, die Sessel und Beistelltische unter dem Namen BS-Collection als Kleinserie aufzulegen.

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen