Das System besteht aus einzelnen Rahmen, die zwischen massiven Pfosten montiert werden.

Hochbeet und Sichtschutz zugleich

«Vertipark» ist Systembau: Grundmodule bilden das Holzgerüst, das mit individueller Zubehör ergänzt werden kann.

«Narren hasten, Kluge warten, Weise gehen in den Garten.» Dieses brillante Sprichwort passt gut zur Erfindung der Brüder Ueli und René Fahrni. Ihr «Vertipark» ist Hochbeet und Sichtschutz zugleich: Mit wenigen modularen Teilen aus massivem, unbehandeltem Holz ist es möglich, die unterschiedlichsten Modelle zu fertigen – je nach Platz vor Ort sind Höhe, Tiefe und Länge wählbar. So ermöglicht das System den eigenen Kleingarten, ob auf einem schmalen Balkon, einer geräumigen Dachterrasse oder als temporäre Gärten im öffentlichen Bereich. Denn die Einzelteile sind leicht, im Verbund aber bilden sie eine stabile Wand. Zusätzliches Plus: Die Module aus massiver Douglasie fertigt die Lenzburger Stiftung «Orte zum Leben», was lokale Arbeitsplätze schafft.

close

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen